Star Wars Kickass Manga

hand.jpg

Ich konnte mit der Marvel-Version des Star Wars-Mythos nicht allzuviel anfangen, da die Comics gegen die Filme zu behäbig, zu brav, zu miefig daherkamen und kommen. Auf StarWars.com vergleichen sie nun die Marvel-Comics mit den japanischen Mangas, die 1997 veröffentlicht wurden und die sowieso dynamischer gezeichneten Mangas sind den 70er-Marvel-Comics natürlich um Längen voraus.

Manga vs. Marvel -- it's truly an unfair comparison to gauge how well Marvel Comics originally adapted the classic trilogy films against how Japanese artists did the same. The deck is definitely stacked in manga's favor. For the Marvel adaptations, produced during each film's post-production period, the artists had not seen the films -- they were working merely from the script, with some key photography and maybe some concept art. Also, they had to conform to the page and printing standards of newsstand comics from 1977-1983. This meant that all the action of a Star Wars film had to be crammed into six issues (or, in the case of Return of the Jedi, a mere four). (Starwars.com)

Man muss sich nur mal die Zerstörung von Alderaan anschauen, die in der Marvel-Version in nur einem Panel abgehandelt wird:

alderaan1.jpg

Und dagegen dann die Manga-Version auf fünf fucking Doppelseiten! So zerstört man standesgemäß und starwarswürdig einen Planeten, Marvel:

alderaan2.jpg

Außerdem wird Vader im Manga anständig geköpft und die Bikini-Leia sieht im Manga fast sexier aus, als Carrie Fisher im Original. Aber nur fast.

Link (via)

Bonustrack: Das Poster zur japanischen Synchro-Version von 1982:

sw.jpg

Mehr davon hier.