Musiklabels aus Schweden versuchen neue Wege trotz Filesharing

Was für Printmedien und Computerspiele gilt, könnte auch für den Musikmarkt gelten, sagten sich sieben unabhängige Labels aus Schweden. Mit der Initialisierung des sogenannten "Schwedischen Modells" versuchen sie einen neuen Weg zu gehen, der in einem veränderten Markt, mit neuen Medien und neuer Technologie erfolgreich ist. Den Fokus richten sie auf gute Musik. Dabei sind sie nicht auf ein Medium oder ein Geschäftsmodell festgelegt. Es sei wichtig sich einzugestehen, dass ein epochaler Wandel stattfindet: Warum hat der Musikmarkt bisher nicht geschafft, was Presse und Computerspielindustrie bereits erfolgreich umgesetzt haben, nämlich neue Geschäftsmodelle im Internet zu etablieren?

Link