Linkskoalition jetzt!

Mal so ne Frage: warum nochmal ist eine Koalition mit der Linkspartei tabu? Und warum soll derzeit ein „Linksruck“ stattfinden? Weil nach dem Rechtsruck der Union das Kasperletheater Politik sich insgesamt wieder in der Mitte ausrichtet? Weil da auf einmal eine unbequeme Partei in die Land- und Bundestage gewählt wird?

Ich hab's schon nach der Hessenwahl gesagt und wiederhole mich gerne: eine rot-rot-grüne Landesregierung könnte ich mir mehr als vorstellen. Und scheinbar nicht nur ich, sonst käme die Linke nicht auf ihre Zahlen, die von den alteingesessenen Pfeiffen nicht länger ignoriert werden können. Und warum berichtet eigentlich keine Sau explizit über den Einzug der Linken in die Parlamente? Muss Lafontaine auch erst mit Turnschuhen durch den Bundestag latschen?

Dass mich der „Steuerskandal“ nicht im geringsten überrascht muss ich, denke ich, keinem erzählen. Und dass die Linke Wahlerfolge einfährt, hat direkt etwas mit dieser fehlenden Überraschung zu tun. Es ist quasi Volksweisheit, dass sich die sogenannten Eliten die Taschen vollstopfen, während sich die sogenannte Unterschicht für 4 Euro fuffzich abrackert, wenn sie überhaupt einen Job findet. Währenddessen schwafelt die Politik herum und kriegt sich wegen des Mindestlohns in die Haare.

Und ich kann es nicht mehr hören, dieses rumgemache, dass die Linke vor allem eine Ost-Partei sei. Gestern bei der Will haben sie dann auch konsequent von „den Ost-Linken“ geredet und da fragte ich mich: sind die Ost-Linken eigentlich den Süd-Braunen diametral gegenübergestellt? Ja, oder? Gut so.

Rot-Rot-Grün, bitte. Jetzt. Überall.