Mindcontrol! Das erste Spiel mit Gehirn-Joystick kommt noch in diesem Jahr.

22.02.2008 Misc Tech #Futurism

Share: Twitter Facebook Mail

0.jpegBei dieser Meldung von Heise fühlte ich mich ja ein wenig zurückversetzt ins Jahr 1984, als ich mit meinem Paps vor dem Schaufenster stand und mit ausladenden Gesten auf diesen fucking C64 deutete, der damals alles und aus heutiger Sicht nichts konnte.

Das Unternehmen Emotiv aus San Francisco präsentierte auf der Game Developer Conference erneut seinen Controller-Helm namens Epoc, von dem ein Prototyp bereits auf der Spiele-Entwicklerkonferenz im vergangenen Jahr gezeigt wurde. Nun erwartet das Unternehmen, dass der Epoc-Helm gegen Jahresende für 299 Dollar inklusive eines Spiels in den Handel kommt. Mit dem Epoc werden Computerspiele per Gehirnwellen gesteuert.

Schon morgen wird es also eine Wii geben, die nicht mehr mit einem bekloppten weißen Stick daherkommt, sondern durch Brainwaves gesteuert wird. Gehirnwellen, die man natürlich nicht nur für Spielereien abtasten kann. Die Überwachungskamera von morgen spricht also nicht nur mit einem (denn laut Schäuble und Co müssen alle technischen Errungenschaften auch ausgenutzt werden), sie errät sogar gleichzeitig unsere Ideen.

„Sie spielten grade mit dem Gedanken, den Kaugummi auf der Straße auszuspucken. Darauf stehen ein Jahr Gefängnis oder zwei Jahre gemeinnützige Arbeit. Überdenken Sie bitte Ihre Handlungsweise. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Master Kontroll Programm“