Analyse der Musik-Industrie: CDs, DVDs und Störche

Gepostet vor 9 Jahren, 5 Monaten in #Copyright #Music-Industry #p2p

Share: Twitter Facebook Mail

Durch ein Posting auf Slashdot.org, am 16. November 1999, am Vorabend der Krise der Musikindustrie, wurde Napster schlagartig bekannt. Zahlreiche Nachfolger drückten sich anschließend ab 2000 die Klinke in die Hand tauchten auf und wieder ab. Zudem erschienen schon ca. 1994 die ersten, allerdings noch sehr teuren, CD Brenner auf dem Markt.

Laut Tonträgerindustrie verhält es sich folgendermaßen: Seitdem Filesharing mittels P2P Software und gebrannten CDs betrieben wird, gehen die Umsätze der Musikbranche (aber auch der Kinos) stetig zurück.

Diese zeitliche Korrelation scheint die Behauptung der Musikindustrie zu belegen, allerdings muss es sich deswegen noch nicht um einen kausalen Zusammenhang handeln. Mit der Logik der Musikindustrie lässt sich auch ein Zusammenhang zwischen Geburten und Störchen herstellen. Was die Vertreter der Musikindustrie vergessen, ist die "Drittvariablen Kontrolle", die Beachtung weiterer Einflussfaktoren. Sicherlich hat Filesharing einen Einfluss auf den Absatz von CDs, jedoch hier die alleinige Schuld zu sehen, ist doch zu sehr Vereinfachend.

Link

Pommesgabel™ 🤘

[update 23.6.2017] Gene Simmons Abandons Hand Gesture Trademark Application: „Mr. Simmons has apparently reconsidered whether he might have valid trademark…

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

Landgericht Hamburg illegalisiert Links

LOL Hamburg Du Otto: LG Hamburg verschärft Linkhaftung: „In seinem nunmehr vorliegenden, sehr ausführlich begründeten Beschluss (Az. 310 O 402/16)…

Youtube einigt sich mit GEMA

Youtube hat sich mit der GEMA geeinigt, die automatischen Geosperren von Musikvideos soll ab nun der Vergangenheit angehören. Sperrtafeln R.I.P.…

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“

Spotify kauft (sehr möglicherweise) Soundcloud (UPDATE: Nope.)

[update 9.12.2016] Nope: „Spotify has given up on its latest effort to buy SoundCloud following months of talks between the…

MP3-Market in Santiago de Chile

Netter Schnappschuss auf FB von ’nem chilenischen MP3-Markt in Santiago, wo sie Mucke auf USB-Sticks verkaufen. Erinnert mich sehr an…

DMCAs Sky

Vor ein paar Tagen machte das Mashup-Game No Marios Sky die Runde und prompt verschickte Nintendo hunderte DMCA-Takedowns an Indiegame-Publisher,…

Leistungsschutzrecht vs Text-Zusammenfassung per Machine Learning

Oettinger so Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene nao! Google so lol: Text summarization with TensorFlow. Die Ergebnisse von Googles Maschinen-Snippets sind nett,…

Abmahnbeantworter

Hübscher Service des CCC und des Fördervereins Freie Netzwerke, der Antwortschreiben auf ungerechtfertigte Forderungen der Abmahn-Industrie generiert. Sie haben eine…

SD-Karten-Fingernägel

Nette neue Arbeit von Aram Bartholl, SD-Karten-Fingernägel voller Linux, Büchern und Malware. Passt 1a in eine Reihe mit seinem Filesharing-Hund…