Mein Zombie-Cthulhu-Devil-Wochenende

zombie1.jpg

Zum lesen: Zombie Tales. Beim ersten Durchblättern sehr schöner Band mit Kurzgeschichten um your favorite Undead, was mich daran erinnert, dass im April endlich der achte Band von „The Walking Dead“ erscheint. Wird ja auch langsam Zeit. Hier gibt's massive Spoiler. Zur Abrundung dann noch der Bildband „The Art of H.P.Lovecrafts Cthulhu Mythos“ und als Kontrastprogramm werde ich Michel Focaults „Überwachen und Strafen“ anlesen.

Zum gucken: Resident Evil - Extinction (Review). Ich mag die Reihe und das explizit nicht wegen Milla Jovovich, sondern natürlich und man ahnt es bereits: wegen your favorite Undead. Ich habe keine Ahnung, was die immer alle mit der Jovovich haben. Jedenfalls werde ich mir morgen abend oder mittags oder morgens oder verteilt oder so alle drei Teile hintereinander ansehen.

Zum Zocken: Devil May Cry 4. Auf den ersten Blick kann ich leider nur sagen: ganz okay, die Grafik ist fast ein wenig enttäuschend. Na jut, zugegeben, der erste Endgegner war gar nichtmal so übel und ich hab's ja auch grade mal eine halbe Stunde gespielt bis jetzt. Apropos halbe Stunde: DMC startet schonmal mit so einem richtigen Piss Off. Zum Spielen kopiert das Teil Daten auf die Festplatte und das dauert locker eine halbe Stunde. Ich habe vorhin gefrühstückt und danach stand der Balken schon bei 84%. Narf.

Amazon Partnerlinks:
Zombie Tales
The Art of H.P.Lovecrafts Cthulhu
Michel Foucault - Überwachen und Strafen
Resident Evil - Extinction
Devil May Cry 4