A1One Iran Graffiti

Gepostet vor 9 Jahren, 6 Monaten in #Misc #Graffiti #Iran #Streetart

Share: Twitter Facebook Mail

a1.jpg

Eigentlich wollte ich ja als Headline „A1One Iran Bombing“ hinschreiben, hab ich aber doch nicht gemacht, weils komisch aussah. A1One sprüht jedenfalls den Iran bunt an, glaubt man gar nicht, weil wir ja alle terrorversaut sind. Da kann man sich ja gar nicht vorstellen, dass es da auch normale Menschen gibt, die Streetart machen. Aber Sprayer sind ja in den Augen mancher sowieso Terroristen, da passt das ja schon wieder.

Aus einem Interview mit Pingmag.jp:

What does graffiti mean to you? Is it a protest against something or is it more of a personal expression?

Not a protest - I am not a soldier and my works aren’t stones for throwing! They are personal experiences I want to share with people. A drawing on the street is similar to a letter: It proves that there is a writer. Whether people want to receive this letter or not is a different question…

You were the first to start graffiti in Tehran spraying in the APC neighbourhood. How did you start it all?

When I started there were no paintings. Nothing at all apart from some tiny scribbles and imitations of heavy metal band names.

Und aus seinem Flickr-Profil:

I am simply Alone In Farsi language it is : "Tanha" Like many people .
I live in IRAN /Tehran as full time Anarchist.

buks.jpg

Noch mehr arabisches Graffiti findet man hier bei Boksmati (via) und weiter habe ich jetzt nicht gegoogelt recherchiert, denke aber, es gibt einen ganzen Haufen ganz normaler Straßenanarchisten in der Gegend. Man muss nur richtig hinschauen.

Link zu A1Ones Flickr-Set | Link zu A1Ones Blog | Link zum Pingmag-Interview (via)

Graffiti-Paint Jewelry from Detroit

Fordit ist ein edelsteinartiger Autolack, gebacken in den Autoproduktionsstraßen von Detroit, daraus machen sie schon lange Jewelry und whatnot. Sehr…

Shahak Shapira sprüht rassistische Tweets vor die deutsche Twitter-Zentrale

Letzte Woche sprühte „jemand“ rassistische Tweets vor die Twitter-Zentrale in Hamburg. Dieser jemand war Shahak „Yolocaust“ Shapira. Ich muss gestehen:…

Cleric ATM: Gebetsgeldautomat

Tweet der Polizei Berlin vor zwei Tagen: „Ungläubige Blicke der Streife unseres #A26 nach Anzeige dieser "Entweihung" eines EC-Automaten am…

GATS on Driftwood and Skateboards from the 60s

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s.…

30 Years of Graffiti-Paint-Layers

PaulDeGraaf: „What happens when you peel off 30 years of graffiti?“ You get something like Fordite (mineral-like „stones“ formed from…

Clever Graffiti-Skull with Abandoned-Building-Eye-Sockets

Toller Skull von Greg „Suitswon“ Suits auf einem kaputten Gebäude mit riesigen Fassadenloch-Augenhölen in New Yorks Greenpoint. Fotos von Raphael…

British Power Slave tastes like real Rockstar Testicles

Poster und Flyer am 10 Pfund bei Wankers of the world. (via @b3ta_links)

Air Inks Streetart-Battle mit Feinstaub-Markern in Berlin (Werbung)

Vergangene Woche zeigten die Street Artists Andrea Wan, Gogoplata, Kera1, Cren & Akte One und Steffen Seeger während eines Artist-Battles…

Rogue Apostrophe Vigilante

Wie die Graffiti Grammar Police aus Ecuador, nur mit Deppen-Apostroph in Bristol. (via Martin)

Medieval Punishment Vandalism: Geteerter und gefederter Blitzer

In Saarbrücken haben sie zwei stationäre Blitzer geteert und gefedert, eine Folter-Methode aus'm Mittelalter. Eigentlich 'ne schöne Form von Oldschool-Vandalism,…

Battle of the Air-Ink-Markers mit Feinstaub-Tinte in Berlin (Werbung)

Morgen ab 18:30 Uhr (hier das Facebook-Event) zeigen die Street Artists Andrea Wan, Gogoplata, Kera1, Cren & Akte One und…