LG KU990 Viewty

Gepostet vor 9 Jahren, 6 Monaten in #Misc #Tech none

Share: Twitter Facebook Mail

Disclaimer: Das Viewty wurde mir von LG Electronics zur Verfügung gestellt und ja, ich kann's behalten.

lg.jpgDas Viewty kommt in einem schlichten schwarzen Karton und das Teil selbst ist auch sehr schick gestaltet und kann alles Schnickschnack, den ein Handy heute so können muss. Browser, E-Mail, Google-Maps, Kalender, MP3-Player, Kamera mit 5 Megapixeln - der ganze Pipapo ist da und lässt sich mal mehr mal weniger gut bedienen, dazu später mehr. Schön ist das große Display und der Touchscreen. Nix neues, na klar. Trotzdem schick.

Die Menüführung ist gewöhnungsbedürftig, aber wenn man nicht grade irgendwas von Apple in der Hand hat, ist sie das immer. Es gibt einen Bereich „Phone“ mit den Kontakten, einen Bereich „Multimedia“ (die Benennung stammt von mir) mit Video- und Music-Player, der Dateiverwaltung, Radio, Games und mehr, einen Bereich „Organizer“ mit Browser, Google-Anwendungen, Wecker etc und die Einstellungen. Großer Faux Pas: beim Schreiben einer SMS kann man eine QWERTZ-Tastatur einschalten, das konnte ich auch nochmal irgendwo anders, aber grade beim Ausfüllen von Web-Formularen oder E-Mails... da geht das nicht. Warum? So tippt man E-Mails oder Kommentare mit ekliger Handy-Tripple-Drück-Tastatur, sehr ärgerlich.

Auch ärgerlich: das Handy läuft auf einem von LG selbst entwickelten System, was schonmal 99% aller Software da draußen™ ausschließt. Naja, dachte ich mir, bei LG Electronics wirds schon was geben. Als ich dann nach einer halben Stunde Suche endlich die Website zum Dings gefunden hatte, die ein paar mickrige Downloads anbot, musste ich mich erst durch ein riesiges Formular hangeln, das dann so schlampig programmiert war, dass ich es nicht abschicken konnte. Na jut, dann eben ohne Downloads.

Apropos Web: das Viewty hat kein WLan, weshalb man sich lediglich per UMTS einklinken kann. Und der Webbrowser ist auch eher behäbig und beim Scrollen per Touchscreen muss man schon aufpassen, dass man nicht auf einen Link tappt, weil der dann nämlich geladen wird. Dafür lässt sich das Rendering der Websites bis auf die reine Textversion einstellen, schön.

100.jpgDie Kamera, die beim Viewty als Alleinstellungsmerkmal dient, ist für meine Zwecke (Bilder und Videos für's Blog) völlig ausreichend und die 120fps-Slomotion-Funktion eine sehr nette Spielerei. Nur als Ersatz für eine richtige Digitalkamera, die mehr als 150 Euro kostet, ist sie nicht unbedingt geeignet. Dazu haben die Bilder dann doch zu viel Farbrauschen (siehe Bildausschnitt links), zerfaserte Konturen und eine im Extremfall schonmal 3 bis 4 Sekunden dauernde Auslöseverzögerung.

Der MP3-Player mit genau einer Visualisierung kann alle notwendigen Features sprich: Playlists, Shuffle-Mode, Sortierung nach Künstler, Genre und Alben. Als wirkliche Alternative zu einem „richtigen“ MP3-Player eignet sich sowas natürlich nicht, aber wenn man den iPod mal zuhause vergessen hat, tut das Teil seine Dienste. Die beiliegende Software konnte ich leider nicht installieren, weil die auf einer Mini-CD daherkommt, die meine Frontloader leider nicht schlucken. Und auf der Website habe ich aus bereits genannten erst gar nicht geschaut.

Fazit: Das Viewty ist trotz allen Einschränkungen ein nettes Handy mit allen Features, die es braucht. Im Detail der ein oder andere Faux Pas, aber was solls - als Vertragshandy kann ich das Ding eingeschränkt empfehlen. Eingeschränk deshalb: Felix hat sich mit dem Viewty von einer viel technischeren Seite auseinandergesetzt und findet es nicht so toll. Alexander vergleicht es mit dem Nokia E61i und kommt ebenfalls zu einem okayen Ergebnis. Hat es dann übrigens seiner Frau geschenkt. Mädchenhandy, sagt er.

Ich benutz es trotzdem gerne. Weil's schick aussieht. Verdammt, bin ich oberflächlich.

Brian Aldiss R.I.P.

SciFi-Autor Brian Aldiss ist im Alter von 92 Jahren und genau einen Tag nach seinem Geburtstag gestorben. Sein Opus Magnum…

Jerry Lewis R.I.P.

Comedy-Legende Jerry Lewis ist gestern im Alter von 91 Jahren gestorben. Jerry Lewis, the comedian and filmmaker who was adored…

Algorithmic Image-Watermark Remover

Google hat ein neues Paper über die automatische Entfernung von Wasserzeichen in Pics, netterweise nennen sie das Paper „On the…

How to Hand Letter Like an Architect

Dieser junge Mann schreibt eine typische Architekten-Handschrift voller Versalien: Meine Handschrift ist ähnlich der eines Architekten, aber ich nutze selbstverständlich…

Trailerfest: The Punisher, Human Flow, The Garbage Pail Kids Story, Beyond Skyline, The Defenders

Erster Teaser zu Netflix' Marvel-Serie The Punisher, einem „Spinoff“ aus Netflix Daredevil, das ich wahrscheinlich sehr viel lieber sehen werde,…

Podcast: Eine Lange Nacht über Laurel und Hardy

DLF Eine Lange Nacht über Laurel und Hardy – Zwei, die der Himmel geschickt hat (MP3): 166 Minuten vom Deutschlandfunk…

Wowcast 93: Game of Thrones S07E05 – Eastwatch

Im 93. Werewolves on Wheels Podcast besprechen René und Sascha (@reeft, Facebook) die neue Folge von Game of Thrones namens…

Graffiti-Paint Jewelry from Detroit

Fordit ist ein edelsteinartiger Autolack, gebacken in den Autoproduktionsstraßen von Detroit, daraus machen sie schon lange Jewelry und whatnot. Sehr…

Trailerfest: The Killing of a sacred Deer, Der Kleine Vampir, The Death of Stalin, Godzilla: Monster Planet, The Florida Project, Manhunt, The Villainess, Mollys Game, The Meyerowitz Stories

Fantastischer erster Trailer zum Psycho-Horror The Killing of a sacred Deer von Yorgos Lanthimos (The Lobster, Dogtooth), dem ich nach…

Total Eclipse of the Heart during Total Eclipse of the Sun

Frau Bonnie Tyler wird ihren ultimativen Cheese-Hit Total Eclipse of the Heart auf einem Kreuzfahrtschiff während der Total Eclipse of…

WASD goes International

Die WASD, das beste Gaming-Magazin Deutschlands, will mit seiner nächsten Ausgabe des Bookazines den englischsprachigen Markt erobern und soll in…