Tim Renner im 01-Blog-Videocast über die Musikindustrie

renner.jpg

Von Tim Renner kann man ja halten was man will. Ich fand sein Buch „Kinder, der Tod ist gar nicht so schlimm“ über den Strukturwandel der Musik-Industrie gut, weil er als einer der ersten in Deutschland einfach ein paar Dinge ausgesprochen hat, die heute so langsam aber sicher Realität werden.

Den Video-Podcast vom Cebit-01-Blog finde ich auch toll und ich hätte schon den Teil davon fast gebracht, in dem sich Sascha Lobo und Mario Sixtus um Datenträger streiten, weil die Hintergründe beim Sixtus mich so sehr an die ollen Techno-Videos aus den Neunzigern erinnern. Wenn mir nur diese Kabbeleien nicht schon auf Twitter so unheimlich auf den Sack gingen. Sobald die beiden twitterline sind, weiß man was kommt, das ist alles so redundand. Du Prekäriat, die Frisur. Gähn.

Jedenfalls haben sie im dritten Teil eben jenen Tim Renner vor die Kamera geholt, teilweise mit ein bißchen viel Promo für Motor FM und der Renner hat eben auch so seine ganz eigene Art, aber der quergestreifte Pulli vor vertikal gestreifter Wand plus Heizung ist jetzt echtmal wirklich toll und außerdem sagt er noch ein paar ganz richtige Sachen zum Thema und in einem Nebensatz sogar zu Yahoo.

So 'ne Popperfrisur hatte ich übrigens Anfang der Neunziger Ende der Achtziger auch. Is' die jetzt schon wieder retro?

Video nach dem Klick.


(Youtube Direktrenner)