Tony Marshall im Schneeregen mit 'nem roten Afro

Gepostet vor 9 Jahren, 6 Monaten in #Misc #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Erstens: da ist man morgens tatsächlich motiviert, springt aus dem Bett, die Faust geballt ein lautes „Ja!“ in die Welt schmetternd, hüpft in Jogginghose und T-Shirt um eine Runde zu rennen, macht die Türe auf und siehe da: es pisst Schneeregen. Die Motivation habe ich dann nochmal ins Bett gelegt, woraufhin sie natürlich nochmal eingepennt ist und ganz folgerichtig den Zug verpasste.

Zweitens: Bei so nem dämlichen Schneeregen legt es einen ja mal schnell auf die Fresse, wenn man schlechtgelaunt zum Zug läuft. Das ist mir zum Glück nicht passiert, immerhin. Könnte man als guten Start in die Woche interpretieren, dieses NichtaufdieFressefliegen bei Schneeregen. Und einen Schirm hatte ich auch dabei, bin also nichtmal beschneeregnet worden. Den Schirm habe ich dann im Zug liegen lassen.

Drittens: Erfreulich wenige Narren unterwegs gewesen, heute morgen. Aber dafür dann in der Tram die volle Packung. Engelchen. Mädchen mit roten Flügeln und einem lustigen schwarzen Afro und Typen mit schwarzen Flügeln und einem lustigen roten Afro. Ich habe mich bei dem Anblick erstmal spontan in meinem Kaffeebecher übergeben.

Und ebenfalls übergeben habe ich mich grade eben nicht ganz so spontan auf meinen Schreibtisch, und zwar aus einem ganz konkreten Anlass. Ich muss ein Promo-Bildchen mit Tony Marshall machen. Ich freue mich schon auf die Bildrecherche. Tony Marshall. Dann ja wohl doch lieber Bilder von irgendeiner Hupfdohle raussuchen, irgendeine Pussycat Doll vielleicht oder meinzwegen auch Jessica Simpson. Die können zwar auch nicht singen, sehen aber nicht so kacke aus wie Tony Marshall. Jetzt mal ehrlich: Tony fucking Marshall!

Aber sonst so: super Montag, alles töfte. Narf.

-0,9 -0,75 Dioptrien

Meine Augen funktionierten nicht mehr gut, sage ich zu der Dame im Optikbedarfsgeschäft in der Kaiser-Wilhelm-Passage zu Schöneberg. Ich wohn…

Updates, Anmerkungen und Kritiken zu „There will be Blood“

Ich habe so einen Text wie „There will be Blood“ nicht online gestellt, ohne Gegenwind zu erwarten. Womit ich nicht…

Über Morlocks und Eloi

Manchmal denke ich in diesen Tagen, die Menschheit spaltet sich in zwei Lager. Die Morlocks und die Eloi. In Saudi…

And thus, I woke up in the Twilight Zone

Irgendwo hier drin ist eine SciFi-Story versteckt: Vor circa drei Jahren öffnete ich meine Mails und fand eine Bestellbestätigung über…

Stroke at 33

Christine Hyung-Oak Lee schreibt auf (ausgerechnet) Buzzfeed die Story ihres Schlaganfalls auf, den sie mit nur 33 Jahren vor ein…

Wie man den Tod seiner Mutti verarbeitet

1.) Choose a song. In meinem Fall ist das The Cures Pictures of you. Play it lout and on repeat.…

Zwei Nächte mit Mutti

Irgendwann im Jahr 1981. Unser Toploader-VHS stand frisch im Wohnzimmer, neu ausgepackt, das Teil, und die Familie versammelte sich darum.…

Gute Nacht, Mutti.

Meine Mutter ist am Samstag im Alter von 73 Jahren gestorben. Meine Mutter war eine schöne, zierliche Frau, klassische Brünette,…

Von der Nummer Eins

Die erste Ausgabe von Etwas ist besonders. Im besten Fall ist die Nummer Eins der Start für ein neues Konzept,…

Wegen Krankheit vorübergehend geschlossen

Ich hab mir seit bestimmt zehn Jahren mal wieder so 'ne richtige Grippe eingefangen. Als ich gestern zur Apotheke getaumelt…

How To Get a Lego X-Wing

I verspreche drei Dinge: 1.) Der Text hinter dem Link ist nicht der, der er sein zu scheint. 2.) Jeder,…