Tony Marshall im Schneeregen mit 'nem roten Afro

04.02.2008 Misc #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Erstens: da ist man morgens tatsächlich motiviert, springt aus dem Bett, die Faust geballt ein lautes „Ja!“ in die Welt schmetternd, hüpft in Jogginghose und T-Shirt um eine Runde zu rennen, macht die Türe auf und siehe da: es pisst Schneeregen. Die Motivation habe ich dann nochmal ins Bett gelegt, woraufhin sie natürlich nochmal eingepennt ist und ganz folgerichtig den Zug verpasste.

Zweitens: Bei so nem dämlichen Schneeregen legt es einen ja mal schnell auf die Fresse, wenn man schlechtgelaunt zum Zug läuft. Das ist mir zum Glück nicht passiert, immerhin. Könnte man als guten Start in die Woche interpretieren, dieses NichtaufdieFressefliegen bei Schneeregen. Und einen Schirm hatte ich auch dabei, bin also nichtmal beschneeregnet worden. Den Schirm habe ich dann im Zug liegen lassen.

Drittens: Erfreulich wenige Narren unterwegs gewesen, heute morgen. Aber dafür dann in der Tram die volle Packung. Engelchen. Mädchen mit roten Flügeln und einem lustigen schwarzen Afro und Typen mit schwarzen Flügeln und einem lustigen roten Afro. Ich habe mich bei dem Anblick erstmal spontan in meinem Kaffeebecher übergeben.

Und ebenfalls übergeben habe ich mich grade eben nicht ganz so spontan auf meinen Schreibtisch, und zwar aus einem ganz konkreten Anlass. Ich muss ein Promo-Bildchen mit Tony Marshall machen. Ich freue mich schon auf die Bildrecherche. Tony Marshall. Dann ja wohl doch lieber Bilder von irgendeiner Hupfdohle raussuchen, irgendeine Pussycat Doll vielleicht oder meinzwegen auch Jessica Simpson. Die können zwar auch nicht singen, sehen aber nicht so kacke aus wie Tony Marshall. Jetzt mal ehrlich: Tony fucking Marshall!

Aber sonst so: super Montag, alles töfte. Narf.