BLN

Gepostet vor 9 Jahren, 7 Monaten in #Misc #Berlin #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Berlin war toll. Ich mag die Stadt. Wahrscheinlich, weil ich nicht in ihr wohne. Denn jetzt mal ehrlich: abgefuckt ist ja eine schöne Attitüde. Aber in ihr leben? So richtig? Ich weiß ja nicht, sollt's aber vielleicht einfach mal ausprobieren. Hinterher kann man ja dann immer noch lästern.

Jedenfalls fuhr der erste Taxifahrer am Montag wie eine gesengte Sau durch Berlin. Und ich meine nicht die Normaltaxigesengtesau sondern ein Mörderexemplar seiner Gattung. Drei rote Ampeln, ein Beinahe-Unfall mit einem Fahrradkurier und einem richtigen Unfall mit einem Mini - es hatten sich lediglich die Reifen touchiert - war ich dann im Hotel. Auch nicht grade das beste (der Fahrstuhl hatte echt schon bessere Zeiten erlebt), aber man ist ja genügsam.

Dann ab zum Alex und Freunde treffen und Termine verpassen, nervös komische Sachen im viel zu heißen Fernsehstudio erzählen und danach dann zuviele Biere beim Thai trinken, nur um dann um 20 nach zwölf verkünden zu können: „Ey Nilz, ich bin seit zwanzig Minuten 34.“ Großes Geschrei und so, ich liebe es. Danach in eine Bar und danach noch irgendwo hin, hier nun den Filmriss vorstellen.

Die nächste Erinnerung ist die an einen betrunkenen René, der nachts durch Berlin taumelt und sein Hotel sucht, dass doch verfickt nochmal hier irgendwo sein muss. Irgendwann hab ich's dann gefunden, mich auf's Bett geworfen und bin mit voller Montur eingeschlafen.

Als ich dann morgens aufwachte, stellte ich fest, das ich mein tolles Feuerzeug verloren hatte, so eins, das so eine Bunsenbrenner-Flamme hat. Weg. Doof. Dafür habe ich aber zwei neue. Ein olles grünes und ein tolles mit den Sex Pistols drauf. Wem auch immer das gehört hat: ich war betrunken. Und: das gehört jetzt mir. Ha!

Zum Schluß dann noch ein Foto von mir mit meinem neuesten Hobby: schminken lassen.

[update]

Blogshow. Bald. (via)

Typo Safari Berlin, Paris, Barcelona

Arte Creative hat schon seit einer Weile eine hübsche, achtteilige Minidoc-Serie über urbane Typographie am Start. Im Moment laden sie…

Kreuzberg 73

Großartiges Flickr-Set voller Bilder aus Kreuzberg 1973-79 von Steffen Osterkamp. Tristesse, Trümmer und jede Menge Kids. (via Johnny)

Doku: B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989)

Noch für 4 Tage auf ArtePlus: Mark Reeders B-Movie – Lust & Sound in West-Berlin (1979-1989), die Doku über West-Berlin…

Berliner Kino-Typografie

Der ohnehin bereits großartige Twitter-Account Berlin Type über „Buchstaben und die Stadt“ twittert derzeit anlässlich der Berlinale jede Menge Kino-Typografie.…

Yolocaust

Hart, aber gut: Yolocaust, selbst wenn die Satire von Shahak Shapira der Intention des Architekten des Holocaust-Mahnmals entgegensteht: „Und das…

EinesTages über das SO36 in Berlin

spOnline EinesTages mit hübscher Bilderstrecke über den legendären Berliner Punk-Club SO36: „An Heiligabend 1981 standen mehrere Hundert Punks im SO36,…

Berlin Typography

Meine Lieblingstweeties für die nächsten 5 Minuten: Berlin Typography.

Isometrische Illustrationen schwebender Häuser in Berlin

Tolle Illus von Berliner Häusern, die so angemalt in der Luft rumhängen. Von Vidam, mehr hier auf Behance, das „No…

Brandenburger Tor, fixed

Schon seit ein paar Jahren gibt es die Aktion Fix Brandenburger Tor, um die BVG zu bewegen, endlich die weirden,…

Berliner Hausnummern sind weird

Ich hab mich schon mehr als einmal in Berliner Straßen verlaufen, weil die Hausnummerierung nicht einheitlich ist und zwischen sogenannter…

-0,9 -0,75 Dioptrien

Meine Augen funktionierten nicht mehr gut, sage ich zu der Dame im Optikbedarfsgeschäft in der Kaiser-Wilhelm-Passage zu Schöneberg. Ich wohn…