Kopierschutz vs DRM

14.01.2008 Misc #Copyright

Share: Twitter Facebook Mail

Darf ich all die Journalisten mal mit Spezialistenwissen penetrieren? Bei dem ganzen Bohei rund um Sonys Aufgabe von DRM ist immer wieder die Rede davon, dass Sony dabei auf den „Kopierschutz“ verzichtet. Das ist Unsinn.

Ein DRM, ein Digital Rights Management regelt die Anzahl der Kopien eines digitalen Files auf einer bestimmten Anzahl von Rechnern oder Geräten. Ein DRM ist also eine Kopie-Verwaltung, die man theoretisch auch auf eine unendliche Anzahl Kopien auf einer unendlichen Anzahl von Geräten programmieren kann.

Ein Kopierschutz dagegen schützt ein Werk vor der Kopie per se, enthält also genau null Möglichkeiten (in der Theorie wohlgemerkt) der Vervielfältigung.

DRM ≠ Kopierschutz.

Mein ja nur.

Journalisten.

Ich finde natürlich beides kacke, wo es Files ohne DRM an allen Ecken gibt. Und damit logischerweise auch ohne Kopierschutz. Kinderkram. Sowas von 2007.