Die erste Folge der deutschen IT-Crowd online bei Sat1

Keine große Überraschung: ich erwache grade aus einer Art Schockstarre, denn ich habe die erste Folge „iTeam - Die Jungs mit der Maus“ gesehen, die am 4. Januar bei Sat1 läuft. Es ist natürlich der gesamte Charme des Originals verloren gegangen. Klar. Sky Dumont geht als Denholm gar nicht, Sebastian Münster als Roy und Britta Horn als Jen (heisst bei uns Sandy!) gehen grade so durch und Stefan Puntigam als Moss ist ein völliger Reinfall. Das Problem des Ensembles ist, dass man ihm in jeder Sekunde anmerkt, dass sie da grade eine fremde Vorlage nachspielen und nichts ist tödlicher für einen Schauspieler, als wenn das Publikum merkt, dass er spielt.

Wo man Moss und Roy das Geek- und Nerdtum immer abnimmt, denkt man sich da nur, dass das zwei Figuren sind, die so tun, als seien sie heute mal ein paar Freaks. Außerdem: wenn man schon alle Szenen nahezu 1:1 übernimmt, warum lässt man dann die besten Stellen weg? Wo ist das „Who will I be working with? Standard-Nerds!“? Weg isses... weg! Wahrscheinlich zu schwer für's deutsche Mainstream-Publikum, das mit dem Begriff „Nerds“ nichts anfangen kann. Wobei genau das aber den Charme des Originals ausmachte. Die Authentizität. Don't google the Question, Moss! Ich bin gespannt, wie sie das übersetzen. Wahrscheinlich lassen sie's weg. Immerhin ist das A-Team dringeblieben.

Und dass sie die Musik vom Original lizensiert haben, nicht aber die Serie selbst, verstehe ich als Affront. Suckers! Die Folge kann man hier online anschauen. Man sollte sich aber lieber das Original auf DVD kaufen. Macht glücklicher. Ich habe schon jetzt einen Horror bei der Vorstellung von Stefan Puntigam, wie er vor einer Scheibe folgende Zeilen vorträgt: „Hallo, darf ich um ihre Aufmerksamkeit bitten. Ich weiß, dass sie es vielleicht nicht für nötig erachten... aber es gibt einen guten Grund, warum wir Firewalls und Anti-Virus-Software installieren. Es gibt eine Menge gefährliche Dinge da draußen.“

Argh!

(Danke Tobe!)