Daten-GAU

Gepostet vor 9 Jahren, 16 Tagen in Misc Share: Twitter Facebook Mail

Thomas hat Details zu den „verschwundenen“ Daten der halben Bevölkerung Englands, die einen schonmal darauf einstimmen, was so alles mit Daten passieren kann, wenn sie erstmal (auf Vorrat) gespeichert werden...

- Eigentlich ist der Versand solcher sensibler Daten per CD nicht erlaubt. Trotzdem hat die NAO danach gefragt. Nach einer ersten Lieferung im März wurde dann festgelegt, wie ein Versand per CD erfolgen soll. Allerdings: Sensitive Daten wie Kontonummern sollten entfernt werden.
- Die Daten wurden nicht verschlüsselt, die CDs sind nur per Passwort geschützt.
- Verantwortlich für den Versand war ein junger Mitarbeiter. Wohlgemerkt: jung und allein handelnd. Ein junger und allein handelnder Mitarbeiter ist in der Lage solche Daten einfach mal auf CD zu brennen und einzutüten.
- Der Versand folgte nicht per Einschreiben, sondern schlicht unregistriert. Die Sendung ist somit nicht mehr nachvollziehbar. Die Vorschriften sehen aber eigentlich einen bewachten Kurier-Transport vor.
- Erst drei Wochen, nachdem die CDs verschickt wurden, fragte die NAO an, wo sie denn blieben. Daraufhin wurden sie noch einmal (!) verschickt, diesmal aber als Einschreiben. Immerhin kam die Lieferung dann auch an.
- Auch danach brauchte es noch Tage, bis der Finanzminister informiert wurde und weitere 10 Tage, bis er an die Öffentlichkeit ging.
- Anscheinend gab es im Finanzministerium im vergangenen Jahr über 2.000 Datenschutz-Verstöße. Mehrmals schon wurde bekannt, dass gehörige Mengen Laptops verschwanden.
- Im Herbst 2005 waren dem Finanzministerium schon einmal Daten verloren gegangen, damals die Kontodaten von Kunden der Schweizer UBS-Bank.
- Offensichtlich hat Premier Gordon Brown in seiner Zeit als Finanzminister Warnungen über Datenschutz-Probleme in den Wind geschlagen.

Juhu, the Future. Ich freu mir.

Tags: BigBrother

yahoo

Yahoo scanned my Junkmail

Yahoo hat also alle Mails ihrer User-Accounts gescannt und für die NSA aufbereitet: Yahoo secretly scanned customer emails for U.S.…

hux

Huxley animated

Just in time for Trump et al, Blank on Blank animieren ein 1958er Interview mit Aldous Huxley: "If you want…

img

They can ID by the Pixels

Vor einem Monat bloggte ich über ein Paper, in dem sie ein Verfahren vorstellten, um Verpixelungen von Schriftzeichen zu umgehen…

surv1

DIY-Überwachungs-Kit konvertiert Gespräche in GIF-Matrix

Nette Arbeit vom Designstudio Greatworks.dk, das DIY-Surveillance-Kit I see U bestehend aus einem Papercraft-Richtmikro und einem RaspberryPi, der abgehörte Konversationen…

Dong überwacht den Schlaf seiner Mitarbeiter 🕴

Dong überwacht den Schlaf seiner Mitarbeiter 🕴

Der dänische Energiekonzern Dong hat eine Schlaf-App eingeführt, um die Schlafqualität seiner Mitarbeiter zu überwachen. Kein Scherz, weder der Unternehmensname…

snow

Jean-Michel Jarre & Edward Snowden – Exit

Das Äquivalent unserer Zeit zu rappenden Fußballern und singenden Politikern: Der prätentiöseste von allen (Jarré) mit einem bestenfalls durchschnittlichen Mid-90s-Psytech-Track,…

GCHQ warned Harry Potter of leaked copys

Promo-Aktion für den britischen Geheimdienst oder Spione mit echten Sorgen um Wizards und Muggel-Literatur? You decide: spy agency GCHQ was…

clearista-1

CIA funded DNA-collecting Skin Care

Die Venture Kapital-Firma der CIA steckt Kohle in einen Schönheitsproduktladen, der ein Patent für DNA-sammelnde Hautcreme angemeldet hat: Beauty Secret…

Arbeitsplatz-Monitoring is so 2008

„Trying to stem rising health-care costs, some companies, including retailer Wal-Mart Stores Inc., are paying firms […] to collect and…

FP-11-1024x768

Photographing Deviant Behavior

Tolles Fotoprojekt von Esther Hovers: In False Positives lichtet sie „verdächtiges Verhalten“ auf öffentlichen Plätzen ab, so wie diese von…

spygear

The Intercepts Spy-Gear-Catalogue

The Intercept wurde einen Katalog voller Überwachungs-Tech zugespielt und hat den ein paar Anwälten der EFF und ACLU zum Review…