Zombie Walk Frankfurt 2007 - Die Bilder

Nachdem ich, wie schon mal erwähnt, meine DS-Karte für die Digicam einem Kollegen geliehen hatte, fuhr ich also etwas früher in die City und geriet auch prompt in eine Anti-PKK-Demonstration. Ich dachte zunächst, der Zombie Walk hätte schon ohne mich angefangen, aber die Jungs hatten mit Gehirnen, glaube ich, nicht so viel am Hut.


Da bin ich auch eine Weile mitgelaufen. Rote Fahnen habe ich aber keine geschwenkt.

Zurück am Bahnhof betrachtete ich mir, als Einstimmung sozusagen, die netten Tierchen, die da in der Eingangshalle ausgestellt waren...


Meine Beine sehen ungefähr genauso aus...

Zwischen 16 und 17 Uhr versammelten sich dann immer mehr Untote vor'm Frankfurter Hauptbahnhof...

Was zu ungläubigen Blicken führte...

Und euphorischen Ausbrüchen bei chinesischen Freunden...

Schließlich zog kroch der Zombie-Zug los...

Und versuchte, mein Bein zu fressen...

Becks-Zombies waren auch mit am Start...

Braaaaaaaain...

Zombie vor Bank, Stilleben...

Dass Zombies bei Rot nicht über die Straße gehen, hatte ich etwas anders in Erinnerung...

McDonalds-Zombies gibts übrigens auch in Lebend und ohne Blut, dafür mit VoKuHiLas und gefärbten Haaren.

Schließlich sammelte sich die Bagage an der Hauptwache in einer netten Horde Zombies. Ich hätte mir ja gewünscht, dass die Untoten noch Karstadt oder H&M heimsuchen, war aber nüscht und ich fuhr kurz nach diesem Foto nach Hause.

Übrigens, weil's grade so gut passt: das hier kam heute mit der Post mein Kalendarium toter Musiker.

Von denen hat aber keiner mitgemacht, außer er hier...

Der war doch mal bei Sigue Sigue Sputnik, oder?

[nachtrag] Weitere (und bessere) Bilder gibt's hier...