Internet Evolution - It's alive!

Diese Grafik bei Robert erinnert mich ja ziemlich an die Bilder von den Evolutionsstufen der ersten einzelligen Lebensformen und an diese Theorie, nach der das Internet, wenn es einmal eine kritische Masse an Knotenpunkten, Vernetzung und Daten überschritten hat, anfangen wird, selbständig zu denken und als eine Art lebendes Meta-Wesen im Cyberspace die Weltherrschaft an sich reißen existieren wird. Das da oben wären quasi die ersten Evolutionsschritte dahin.

Wenn man nun davon ausgeht, dass sich die ersten komplexen Moleküle im Archaikum vor 3,8 Millarden Jahren auf der Erde bildeten und der nächste Evolutionsschritt im Paläoproterozoikum vor 2,5 Mrd. Jahren stattfand, wo sich erste einzellige Lebensformen bildeten und zwischen beiden Evolutionsschritten 1,3 Milliarden Jahre liegen, ergeben sich für komplexes Leben quasi drei Einheiten. Molekül, Einzeller, Mehrzeller, und das innerhalb von 3,8 Mrd. Jahren. Wenn man nun annimmt, die obige Grafik zeigt den ersten Evolutionsschritt, die Bildung eines komplexen Moleküls nämlich in Form eines komplexen Netzwerks innerhalb von 27 Jahren seit den Achtzigern, dann finge das Web in ungefähr 54 Jahren an, wirklich zu leben, wenn man von einer linearen Entwicklung ausgeht. Bei exponentieller Evolution wäre das Web ein paar Jahre früher lebendig.

Und mit etwas Glück und weniger Alkoholkonsum bin ich dann noch da, um dem ollen Internetz dann die Hand zu schütteln und ihm zu sagen, dass ich an seiner Evolution ein klitzekleines bißchen beteiligt war. Fuck, yeah! Es wird Zeit, dass jemand den modernen Prometheus für das digitale Zeitalter schreibt.