Darkweb-Journalismus a la ZDF

Grade eben im ZDF – „Terrorziel Deutschland“: Das Darkweb ist der Tummelplatz für Terroristen und zwar ausschließlich für Terroristen. Absichtliche Irreführung? Könnte man meinen, wenn behauptet wird, dass das Darkweb, das eigentlich den Teil des Netzes darstellt, vom Rest des Netzes technisch abgekoppelt wurde. Man könnte zum Beispiel sagen, dass Youporn für Arcor-Kunden einen Teil des Darkwebs darstellt.

Wenn dann ein Professor erzählt, man hätte es mit „Millionen von Dokumenten“ zu tun, dann drängt sich dem nicht netzaffinen Nutzer der Eindruck auf, im Internetz-Teilstück „Darkweb“ tummelten sich abertausende Terroristen. Dass zu diesen Millionen von Dokumenten aber auch völlig harmlose Websites gehören, die durch Traffic-Filtering rausfallen, fügt das ZDF nichtmal an.

Klassische Journalisten im Web machen Panik, weil sie von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Ein Blick auf Wikipedia.com hätte in diesem Fall genügt. Niggemeier, Netzpolitik, übernehmen Sie!