Cory Doctorow von BoingBoing beim elektrischen Reporter

Mario Sixtus hat Cory von BoingBoing vor die Linse bekommen und der hat mit verdammt vielem Recht. Zum Beispiel, wenn er sagt, dass das Besondere an einem Blog nicht die Nichtkommerzialität ist, sondern die Auswahl der Themen oder etwa, wenn er erklärt, warum Urheberrecht und Internet nicht zusammenpassen (weil das Web von Wissenschaftlern und nicht von Anwälten entwickelt wurde). Großartige Folge, unbedingt ansehen!

Vier Autoren schreiben täglich das Blog “Boing Boing” voll (Untertitel: “A Directory of wonderful Things"), allesamt können sie “recht komfortabel” davon leben, sagt Mitblogger Cory Doctorow. In den Link-Charts der Blog-Suchmaschine Technorati hält sich Boing Boing wacker auf dem dritten Platz—von mehr als 70 Millionen Blogs. Für diesen erstaunlichen Erfolg hat Doctorow ein paar einfache Erklärungen parat.

[...]

Außerdem spricht Cory Doctorow darüber, wie das Netz unser aller Denken verändert, über kommende Bedrohungen für unsere Privatsphäre und über das RFID-Märchen.