Copyright absurd: Werkstatt verklagt, weil man dort Radio hört

Die Sache mit diesem Urheberrecht wird immer absurder. Jetzt wurde in England eine Automechaniker-Kette verklagt, weil die Mitarbeiter in der Werkstatt Radio hörten. Öffentliche Aufführung. Ja nee, is klar.

Für die Musiklobby ist das eine Frage des Prinzips: Schon seit eh und je konnten wir alle nur Lizenzen zur Nutzung von Musik in bestimmten Kontexten erwerben. Wer glaubt, irgendwann einmal in einem Plattenladen Musik gekauft zu haben, ist rein rechtlich gesehen tatsächlich auf dem Holzweg. Seit CD-Brenner und Internet der Branche die Hölle heiß machen, versucht sie diesen Punkt auch klar zu machen - wenn nötig gerichtlich, auch wenn das bei normalen Menschen nur noch als Realsatire ankommt. (spon)

Was kommt als nächstes? Die Idioten verklagen, die mit ihrem Handy morgens die Straßenbahn mit Kackmucke beschallmüllen? Ist ja auch eine öffentliche Aufführung, sozusagen. Und eine Klage würde ich in diesem speziellen Fall sogar unterstützten.