I hate you now - Marius über das Ende von Maingold.

18.09.2007 Misc #Blogs

Share: Twitter Facebook Mail

Marius hasst Blogger.

Ich möchte nicht mehr dieser „Blogosphäre“ angehören und ich möchte kein Blogger mehr sein. Warum nicht? Weil ich mit den meisten Personen dieser Schublade im realen Leben noch nicht mal ein Bier trinken gehen würde. Weil wir keine Gemeinsamkeiten haben, weil ich viele von ihnen abgrundtief zu hassen gelernt habe.

Mein Kommentar:

Sorry Marius, das einzige was ich an diesem Text nachvollziehen kann, ist die Punk-Attitüde…. in die Richtung dachte ich auch öfter, plattmachen und neu anfangen. Dann dachte ich aber auch: alles, was ich neu anfangen würde, wäre eh wieder das gleiche, wie Nerdcore. Also kann ichs auch gleich lassen, wie’s is…

Wir kennen uns und haben mehr als ein Bier getrunken. Der Text da oben gilt ja nicht nur für Blogs, den kann man auch gleich auf die ganze Gesellschaft beziehen. Ersetze Blogger durch Mensch, funktioniert auch. Als Mensch wäre die Konsequenz Eremitentum, muss ich nicht haben.

Wichser gibt es überall, ich hab da nen ganz ordentlichen Ignore-Modus.

Und Don: wenn ich mir den Abschaum anschauen und mir auch noch Gedanken darüber machen würde, wär ich vielleicht genauso angepisst wie ihr beide. Bin ich aber nicht. Ich muss den Dreck nicht lesen.

Da blogge ich lieber. Oder „schreibe ins Internet“… wenn’s geht wie eine Ente und aussieht wie eine Ente…