The allmorgentlicher Schenkeldrummer

09.09.2007 Misc #Storys #Video

Share: Twitter Facebook Mail

Wenn ich morgens mit dem Zug ins Büro fahre und im iPlugged-Mode durch die Gegend düse, gehe ich den Mitreisenden vornehmlich mit meinen Schenkeldrums auf den Sack. Mit dem Fuß stampfe ich dann gerne im Takt und hau mir mit den Händen auf die Oberschenkel. Der rechte ist das Becken, der linke die Snare-Drum. Und so sitze ich dann da und hau mir die Extremitäten wund, je nachdem, welches Lied grade läuft. Allgemeine Entspannung macht sich in meinem Umfeld breit, wenn Bill Oldham in seine Klampfe jault, doch wehe, ich erwische einen Song von AC/DC oder den Rakes oder sowas. Dann fliegt die Luzie.

Und jetzt hätte ich gerne jemanden, der mir diese Hose kauft. Damit ich den Leuten noch mehr auf den Sack gehen kann. Handyboxengangster sind ein Scheißdreck dagegen.


(Youtube Direktdrumpants, via)