Ordnung ist mein halbes Leben

06.09.2007 Misc #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Ich bin ja ein ziemlich ordentlicher Typ. Nun, vielleicht nicht ziemlich, aber doch so halbwegs. Und da es halbwegs leider auch nur halbwegs trifft, müsste man sagen: ich bin so ein bißchen ein ordentlicher Typ. Ein wenig. So eine klitzekleine Wenigkeit.

Na gut.

Ich bin genau Null ordentlich. Auf einer nach oben offenen Ordnungsrichter-Skala bewegte sich mein Ordnungsfimmel im negativen Bereich, die Aufzeichnungen würden Löcher ins Papier kratzen, so ordentlich bin ich: nämlich gar nicht. Bei mir Stapelt sich die Wäsche auf dem Boden und wenn ich mal etwas in meinen Kleiderschrank befördere, schleudere ich es mit einem gezielten Wurf in die Ecke, in der noch ein wenig Platz ist. Zeitschriften liegen herum - immerhin nach Titeln sortiert, Bücher quellen an allen Ecken aus den Regalen und CDs stapeln sich ohne Hüllen auf der Arbeitsablage. Die Hüllen stapeln sich feixend daneben. Meine DVDs häufen sich zu riesigen, unsortierten Stapeln, will ich eine aus den unteren Regionen hervorfördern, kippt mir der ganze Mist entgegen.

Das ist mir schon 27 mal passiert. Nicht, dass ich daraus irgendetwas gelernt hätte.