Von Mad Max und Tiernamen

30.08.2007 Misc #Names #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Am allerliebsten mag ich am „Schlaflied“ von den Ärzten die Stelle, bei der Farin Urlaub nach der Textzeile „und schleicht sich an dein Bettchen ran“ ein lauten „BOU!“ von sich gibt. Ich bin ja sowieso ein Freund kurzer skurriler Geräusche wobei mir diese Frau aus der Nachbarschaft einfällt, weil deren Hund einen ziemlich kurzen Namen hat. Haustiere haben sowieso meistens recht kurze Namen. Ich jedenfalls bin noch keinem Collie namens Petrosilius Wackelzahn begegnet und wenn doch, dann hat er sich nicht vorgestellt.

Jeden Morgen jedenfalls geht die Tante mit ihrer Mini-Ausgabe eines Hundes an meinem Fenster vorbei. Gassi, versteht sich. Und jeden Morgen das gleiche: „Sali! Hierher!“. Doch Sali kommt nicht. „Sali! Hierher!“ ruft sie dann erneut, die Frau mit dem Hund der nicht hört und bei jedem Salihierher könnte ich aus dem Fenster springen, die gute Frau am Kragen packen, ein wenig hin und herschütteln und ihr freundlich aber bestimmt mitteilen, dass ihr Viech so sehr auf sie hört wie ich auf die Rechtssprechung des Landgerichts Hamburg und es daher gar keinen Zweck hat, morgens durch Wolfskehlen zu latschen und mit lauten „Sali“-Rufen das ganze Kaff zu wecken. Einfach mal laufen lassen, das Vieh.

Wir haben übrigens viele faule Katzen in der Nachbarschaft. Eine war sogar so faul, die lag auf der Straße und konnte sich nichtmal aufraffen, ihren Hintern zur Seite zu bewegen, als wir mit dem Wagen circa einen Meter vor ihr zum Halten kamen. Woraufhin René ausstieg und die Muschi mit einer Wischiwaschi-Handbewegung zur Seite scheuchte. Im Rückspiegel stellte er dann fest, dass sich das Katzentier gradewegs wieder an dieselbe Stelle gelegt hatte. Katzen sind eben eher blöde Tiere. Kater übrigens auch. Mit einem Kater habe ich mir heute morgen einen echten Männdersport ausgedacht, James Bond würde Augen machen: Paintball mit Masken im Wald auf Skiern. Nein. Paintball mit Eishockeymasken im Wald auf Quads. Nein. Paintball mit Kriegsbemalung und Eishockeymasken in Buggys in der Wüste. Wie Mad Max. Nein. Paintball mit bemalten Eishockeymasken auf Propellerbooten in den Sümpfen von Florida.

Und wenn man runterfällt, kommt ein Aligator und frisst einen. Da nützt dann auch die Eishockeymaske nix und wenn der Aligator dann satt und vollgefressen ist, macht er wahrscheinlich ein ganz kurzes, seltsames Geräusch. Örps. Oder so.