Chrrrrrrrrrrrr... Zzzzzzzzzzzz...

19.08.2007 Misc #Sleep

Share: Twitter Facebook Mail

Ein Stöckchen zum einschlafen von Miss Paradies, na dann gute Nacht!

Lieblings-Schlafklamotte?


(Youtube Direktklamotte)

Boxershorts

Lieblings-Bettwäsche?
Über die korrekte Bettwäsche habe ich mir schon mehr als einmal Gedanken gemacht, denn wegen der Trillionen an Milben, die in so einem Bett nach einiger Zeit hausen, empfiehlt es sich, Betten ungefähr alle zwei Monate zu waschen. Die Bettwäsche verrichtet man am besten draußen, stellt das Bett auf die Straße und spritzt es mit dem Gartenschlauch mal so richtig ab. Dann holt man sich Kernseife und rubbelt das Ding porentief rein. Da ist dann auch die renitenteste Milbe angepisst und trollt sich. So mach ich das am liebsten.

Bettwäsche rangiert auf meinen persönlichen Aufmerksamkeits-Charts ungefähr auf Platz 759, nach Keramik-Eseln und dem Textilverarbeitungsgewerbe. Aber noch vor Fußball und Hiphop. Immerhin.

Lieblings-Schlafposition?
Eher so horizontal, würde ich sagen.

Auf der Seite, Embryonalstellung.

Hast Du ein “Einschlafritual”?
Ich ziehe ein Hasenkostüm an und hüpfe dreimal im Kreis, dabei werfe ich die Arme in die Lust und rufe bei jedem Hopser „Ringelpietz“.

Nö. Vom Zähneputzen und Hinlegen mal abgesehen.

Hast Du ein Kuscheltier, Knuddelkissen o.ä.?
Mein Bett quillt über vor Kuschelviechern, die ich alle zum Einflafen ganz doll an mich drücke. Ich bade praktisch in Kuscheltieren. Teddiebären, Elefanten, Hasen. Ich kann nicht genug kriegen von Kuscheltieren.

WTF?!

Was machst Du, wenn Du nicht schlafen kannst?
Ein dummes Gesicht.

Einen Film schauen, Schäfchen zählen (hilft nix), auf den Balkon setzen, ausrechnen, in wievielen Stunden ich aufstehen muss, an die Decke starren

Wie groß ist Dein Bett?
Ich habe mein komplettes Schlafzimmer mit Matratzen ausgelegt, was den Vorteil hat, wenn ich betrunken nach Hause komme, kann ich mich einfach auf den Boden werfen und breche mir dabei keinen Knochen. Der Nachteil: wenn man dann kotzen muss, erwischt man immer das Bettlaken. Auch doof.

140 x 200cm

Wie viele Kissen hast Du?
Ein großes und drei kleine, die am nächsten Morgen immer auf dem Boden liegen. Ich glaube, ich veranstalte nachts Kissenschlachten mit mir selbst.

Ein großes und drei kleine, die am nächsten Morgen immer auf dem Boden liegen. Ich glaube, ich veranstalte nachts Kissenschlachten mit mir selbst.

Linke oder rechte Seite?
Generell bin ich ja eher linkslastig, aber meine Rechte ist nicht von schlechten Eltern, manchmal verwechsle ich das aber. Dann bin ich eher ein Rechtsausleger und meine Linke kannste den Hasen geben.

In der Mitte.

Wie lässt Du dich wecken?
Äußerst ungern.

Mit einem Wecker, der alle acht Minuten das sich in der Lautstärke steigernde Standardpiepsen von sich gibt. Wie oft er das tut, siehe nächste Frage.

Stehst Du direkt auf oder bleibst Du liegen?
Ich springe beim ersten Sonnenstrahl aus dem Bett, hüpfe auf den Balkon und schreie mit hochgerissenen Armen „Das ist mein Tag!“, ziehe mir flugs die Jogginghose an und geh laufen.

Mein Wecker klingelt um 7.00 Uhr. Ich stehe so um 7.40 Uhr auf. Der Wecker klingelt alle acht Minuten. Ich bleibe also ziemlich genau fünfmal liegen. Noch Fragen?

Dein erster Gedanke am Morgen?
Siehe oben. „Das ist mein Tag!“

„Gähn!“ oder auch „Hmpf!“.

Was machst Du um wach zu werden?
Ich werde nicht wach. Nie.

Duschen. Was sonst?

Die Gähnwohnheiten hätte ich dann gerne mal von Batz, Alexander, Silka, Diaet und Malcolm. Haut rein Euch 'ne Runde aufs Ohr, Mädel und Jungs!