Kalleinz, der Abmahnboxer

27.07.2007 #Legal

Share: Twitter Facebook Mail

Wikipedia sagt:

Karl-Heinz Schwensen (* 1953) ist ein ehemaliger Boxer und eine bekannte Person aus dem Hamburger Rotlichtmilieu.
[...]
Karl-Heinz Schwensen war fr??her unter seinem Kiez-Namen Neger-Kalle bekannt und wurde auch in verschiedenen Medienberichten so bezeichnet. Aufgrund der rassistischen und diskriminierenden Konnotation der Bezeichnung verwahrt sich Schwensen inzwischen gegen diesen Spitznamen.

Das ist ja okay, dass er sich gegen diesen durchaus doofen Spitznamen verwahrt, man darf sich aber schon wundern, dass er ihn selbst bei Myspace benutzt. Und 5 Sterne Deluxe nannten ihn auch so in einem Song Rap. Schon doof, wenn der Name in Songs Raps verewigt is, da kann man nix machen.

Aber Blogger abmahnen, weil sie den Karl-Heinz beim Spitznamen nennen, das kann man. MC Winkel, jetzt neu und frisch mit Abmahnung. Es gibt einfach zuviele Arschl??cher auf der Welt.

Boxen soll ja bekanntlich zu enormen Hirnschwund f??hren. Dass das aber auch in den negativen Bereich rutschen kann, wusste ich bisher nicht. Vielleicht ist ja das Rotlicht schuld, wer wei??.