Arbeitslose sind jetzt generalverdächtig

WTF?!

Zu viel Geld, heimliches Arbeiten, Verdacht auf Leistungsmissbrauch: Hartz-IV-Empfänger müssen künftig damit rechnen, dass die zuständigen Arbeitsagenturen auch ohne ihr Wissen ihre Kontendaten abfragen - und damit das Einkommen überprüfen.

Möglich wird den Jobcentern das durch die Reform der Unternehmenssteuerreform. Die Bundesregierung erwarte, dass das Instrument rege genutzt wird, schreiben die "Stuttgarter Nachrichten": "Das wird wahrscheinlich in Zukunft zu einem Anstieg der Gesamtzahl der Abfragen führen", sagte ein Sprecher des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales dem Blatt.

Jahaaaa, liebe Arbeitsagenturenämter, schnüffelt nur mal ordentlich in anderer Leute Konten rum und gebt die Daten aber auch zackich ans Finanzamt weiter, damit das auch ordentlich rummst, bei dem Pack.

In was für einem Land lebe ich eigentlich? Vielleicht sollte man Bloggen einfach sein lassen, damit man kein Ventil für die Verachtung gegenüber die Politik mehr hat, damit sich alles aufstaut und dann mit Wut im Bauch endlich auf die Straße geht. Aber so kackt man vier Sätze ins Worpress und geht wieder friedlich weiterschlummern.