Sie lockten mich mit Geld, mit Fellatio und Absinth

Aber all das perlte ab von mir, die Vehemz ihrer Offerten. Denn mir war klar: Nein, ich darf mich nicht in die gierigen Griffel der profitorientierten Mogule begeben, dann entst?nde ja zwischen meinem Publikum und mir Vertrauensschwund und als der Plattenboss mich dann fragte: Unterschreibst Du jetzt endlich hier? da schrie ich ihm meine Antwort ins feiste Antlitz, wie vom Fieberwahn gepackt, beinahe entmenscht schrie ich mit grimmender Stimmt:

Peh!

Grandiose Comedy von Olaf Schubert.


(Youtube Direktpeh!, via)