Der alte Sack

18.06.2007 Misc #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Jeden Morgen steht er da, der alte Sack. Jeden Morgen. Anfangs gr??te ich einmal freundlich, aber der alter Sack sah mich nur an und grinste. Ein fieses Grinsen war das, die Verachtung troff gradezu aus jedem Winkel seines Gesichtsausdrucks. So steht er da, jeden Morgen, grinst die Leute an, die sich schon lange abgew??hnt haben, auf den alten Sack zu achten.

Der alte Sack hat ein Haus und lebt dort mit seiner Familie, mit seinem Sohn, seiner Frau und seinen Enkeln. Er hat einen gro?en Garten, in dem er manchmal umherl?uft und nach den Tomaten schaut, hier und da giesst er die Pflanzen und freut sich an seinem Leben. Er hat ein Haus gebaut, einen Baum gepflanzt und eine Familie gegr?ndet. Er wei?, was er geschafft hat. Der alte Sack ist ganz sch??n selbstherrlich.

Und so steht er jeden Morgen an seinen Zaun gelehnt, be?ugt die an ihm zum Zug Vorbeihetzenden argw??hnisch und grinst sie diabolisch an. Irgendwie mag ich ihn, dieses grinsende, fiese, alte Arschloch.