Schneller gehen

Ich gehöre ja durchaus zu der schnellen Truppe. Ich bevorzuge Menschen, die zackig und zielgerichtet durch die Gegend laufen, mindestens aber sollte man in normaler Schrittgeschwindigkeit die Gegend durchpflügen. Und wobei ich juckenden Ausschlag bekomme, dass sind die Leute, die unentschlossen von rechts nach links und von links nach rechts eiern und das ganze auch noch langsam. Und ganz schlimm sind die Zeitgenossen, die unvermittelt vor einem stehenbleiben, so dass der eigene Laufrythmus vollkommen darniederliegt.

In meiner Nachbarschaft wohnte mal ein Mädchen, die lief so langsam, wenn die morgens zum Bahnhof musste, lief sie ganze 15 Minuten früher los als ich. Und das auf einer Strecke von grade mal 7 Minuten im Stechschritt (Ja, ich habe die Zeit gestoppt). Ich dachte mir nur: das arme Mädchen... wird wohl einen Großteil seines Lebens unterwegs verbringen. Nun, ich glaube nicht, dass sie in den letzten zehn Jahren 10% schneller geworden ist, anscheinend aber der Rest der Menschheit.

Das ist eine Entwicklung die ich begrüße und fördere und ich sage: das geht noch schneller! Zackzack! Und damit schließe ich diese morgentliche Laufschritttirade, weil: ich habe doch keine Zeit!