Boa, diese Diskussion!

15.04.2007 Misc #Blogs

Share: Twitter Facebook Mail

Warum können sich nicht einfach ein paar Leute ne Scheibe von Batz abschneiden, hm? Dann wäre das alles weitaus entspannter.

Bei jedem Kulturprodukt, das eine Weile erfolgreich war kommt unweigerlich der Punkt, an dem die "Fans" plötzlich ein Anspruchsdenken entwickeln und meinen sie hätten das Recht irgendwas zu fordern. Bei den "Simpsons" wird seit 8 Staffeln immer wieder von neuem behauptet, die jeweils aktuelle wäre die "Worst Ever". Aber wer wird gezwungen sich das noch anzugucken?

[...]

Blödsinnig ist es nur, wenn ich anfange irgendein Blog, eine Serie, eine Person die erfolgreich ist, als Vorzeigefigur derartig zu zementieren, daß ich ihr das Recht abspreche noch eigene Meinungen zu haben, eigene Fehler zu machen und manchmal auch einfach unbedachten Quatsch zu reden.

[...]

Wo bleibt das Recht auf Meinungsfreiheit und Interessenfreiheit für die Blogger die etwas bekannter sind? Darf einer nicht mehr aus dem bauch heraus Gedöns schreiben, das er tags drauf korrigiert, nur weil er statt 200 Leser 6.000 Leser oder noch mehr hat? Wenn man an Blogs schätzt das sie eigensinnig sind, daß sie eben anders sind als andere Medien, dann muß man auch akzeptieren, daß Leute die man mag oder schätzt oder sogar für Vorbilder hält mal falsch liegen oder Dinge sagen die man für Blödsinn hält - ohne sie gleich in Bausch und Bogen zu verdammen oder zu behaupten, daß sie die Blogosphäre beschädigen -- denn die Blogosphäre, das sind nicht nur die re:publicaner und die Katzenblogger, das seit ihr.

Lesen, auswendig lernen, weitermachen.