Desillusionist

19.02.2007 Misc #Rant #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Manchmal denke ich, man kann die Menschheit einteilen in Ficker und Gefickte. Und das meine ich nicht nur sexuell.

Die hervorstechendste Eigenschaft von Fickern, so denke ich dann, ist ihre allgemeine Arschlöchigkeit. Und die von den Gefickten die Naivität und der Glaube an das Gute. Manchmal denke ich dann, ich wäre besser ein Arschloch, dann wäre ich auch ein Ficker. Leider bin ich aber naiv und deshalb werde ich gerne mal gefickt. Das Leben, diese räudige Sau, das fickt mich immer wieder, aber ich nehm's wie ein Mann und steh danach immer wieder auf.

Nicht, dass ich noch nie ein Ficker gewesen wäre, ich weiß durchaus wie das ist, arrogant, Arschloch und Ficker zu sein. Das war zwar nur gefaked, aber glaubt mir, es sind ein paar wirklich geile Schnitten drauf reingefallen. Aber dann bin ich ehrlich geworden, zumindest so einigermaßen. Nicht mehr Arschloch. Und gefickt.

Sowieso ist es ja in der Natur so, dass es niemals pures Scharz oder Weiß gibt in der Welt, so gesehen ist jeder Gefickte auch ein Ficker und jeder Ficker gefickt. Vielleicht sollte ich wieder ein wenig mehr Arschloch werden. Ich hab's ja sowieso in mir, dann kann ich sie auch rauslassen, die gewissenlose fickende blöde Arschlochsau.