Morph

09.01.2007 Misc #Aging #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Früher, so mit Zwanzig, da konnte ich mir vorstellen, wie die Menschen, also alle unter Dreißig - alles was älter war, kreiste außerhalb meiner Welt seine Bahnen - als Rentner aussehen. Ist ja im Prinzip auch ganz einfach: man addiere Falten und subtrahiere Haare und färbe diese grau: voila. Ein Blick in die Zukunft, ganz einfach, kann jeder gerne ausprobieren, solange er nur unter Dreißig ist.

Denn heute kann ich das nicht mehr.

Dafür kann ich heutzutage sehen, wie ältere Menschen als Kinder aussahen. Das ist genauso einfach. Man subtrahiere Falten und addiere Haare und deren Farbe und ganz wichtig: glänzende Augen und voila. Ein Blick in die Vergangenheit wildfremder Menschen. Einfach so.

Ich glaube, ich habe irgendwann in den letzten Jahren eine Grenze überschritten.