137 Worte sind nicht schlecht, nicht schlecht, aber leider hat der gute Herr Nilzon in mir seinen Meister gefunden, wie diese Headline nun beweist: 137 Worte sind eine ganze Menge, wenn man bedenkt, wie es Herr Nilzon dabei schafft, reine Schaumschlägerei mit aufgeplusterten Wortblasen fetzige Headlines hinzuschwabulieren versucht, dabei kläglich scheitert und mir eine Steilvorlage für eine Überschrift mit nicht weniger als unglaublich unglaublichen, unfassbar großartigen und dermaßen heftigen 167 Worten bietet, wie es sie steilvorlagiger gar nicht geben könnte, denn der Herr Nilzenburger vergißt bei diesem verrücktesten und beklopptesten aller Contests eines: Du hast Dich mit einem komplett Wahnsinnigen angelegt und wenn man bedenkt, wieviele Worte hier an den Nonsense vergeben werden, sollte man echt mal über Blog-Tennis und Monty Python2.0 nachdenken, denn dieses grandiose und so noch nie da gewesene absurde Theater, das wir hier auf die Beine stellen, das hat die Welt noch nicht gesehen und ich erbleiche ob der Genialität, die bei einer solchen eher größenwahnsinnig anscheinenden Aktion bei herausspringen kann.

Friß Staub, Pursche!