Da muss man mal ganz in Ruhe drüber nachdenken, über die Nacktschneckennazis

Mit Schnecken hab ich's ja irgendwie, also nich jetz so wie Ihr denkt, obwohl irgendwie schon, das meine ich nur grade nicht, sondern das hier. Jedenfalls bin ich grade beim Nachhauselaufen einer Nacktschnecke begegnet und hätte sie fast zermanscht. Hab ich dann aber doch nicht gemacht, weil, und das finde ich äußerst praktisch so evolutionsbiologisch betrachtet, Nacktschnecken tarnen sich ja gegen unbedachtes Zermanschen durch achtlos auf sie draufgetretene Füße sehr erfolgreich als Hundekacke. Und Hundekacke nimmt man ja sogar mit dem Hinterkopf wahr, um da nicht reinzutreten.
Oder warum sehen die sonst aus wie liegengebliebene, braune Hundewurst? Eben.

Das ist doch wirklich mal ein echt gutes Konzept, dass sich die olle Natur da so ausgedacht hat, finde ich. Doch, das hat Hand und Fuß. Oder eher ohne Fuß. Da muss man nochmal ganz in Ruhe drüber nachdenken. Über den Fuß meine ich. Oder das Konzept. Eigentlich beides.

Apropos braune Scheiße:
Hatte ich schon erwähnt, dass ich das was der Niggemeyer hier, da, dort und dahinten und davorne abzieht für absolut großartig und bewundernswert halte? Ist es nämlich. Im Grunde sollte sich jeder mal so ein dämliches Nazi-Blog vor- und auseinandernehmen, dann könnte man wenigstens mal sagen, man habe etwas getan. Nur leider kenne ich keine blöden Naziblogs, was ja auch erstmal besser ist, sowas nicht zu kennen.

Merkt man meiner Schreibe eigentlich an, dass ich grade Herr Lehmann 2 lese? Da muss man mal ganz in Ruhe gründlich drüber nachdenken.