Fantasy Filmfest 2006

20.07.2006 Misc Movies #Horror

Share: Twitter Facebook Mail

Das Fantasy-FilmFest kommt ab Mittwoch (26.) nach Frankfurt und bietet mal wieder einige absolute Schmankerl: Die per Computer verfremdete Philip-K.-Dick-Verfilmung "A Scanner Darkly" mit Keanu Reeves und Winona Ryder von Richard Linklater; die ebenfalls visuell umhauende Film-Noir-Animation "Renaissance", die stilistisch noch interessanter als "Sin City" sein soll; Michel Gondrys neue Absurd-Phantasmagorie "The Science of Sleep" und den gesellschaftskritischen Tiermutations-Horrorfilm "Isolation", den der frühe David Cronenberg angeblich auch nicht besser hinbekommen hätte. Das sind die Knaller mit Arthouse-Touch und hoher Qualität.

Hohe (ästhetische) Erwartungen hinsichtlich interessanter Kampf- oder Metzelszenen habe ich bei "Severance" (es ist der Eröffnungsfilm, muss also ziemlich gut sein!), "Shadowless Sword", "Azumi 2", "The Marsh", "Duelist" und "SPL" (der angeblich so brutal und wild wie John Woos Hongkong-Krimis sein soll!).

Hohe Grusel-Erwartungen hinsichtlich der Härte und Radikalität (jenseits von Fun-Splatter!) habe ich bei "Them", "Wilderness", "H6 - Diary of a Serial Killker" und wieder "Severance".

Viele weitere interessante Filme habe ich jetzt einfach mal unerwähnt gelassen, und ansonsten dürfte klar sein, dass auch wieder einige No-Brainer mit viel Blut und Gedärm dabei sind, die wahrscheinlich für Partystimmung sorgen werden.