Cineastisches Glaubensbekenntnis

Die "taz"-Filmkritikerin Christina Nord schreibt über ihr professionelles Selbstverständnis und begreift ihr Tun als "Schulung der Wahrnehmung". Der Text ist ein flammendes Plädoyer für künstlerisch-experimentelle Filme, die von der Norm abweichen - yep, genau so soll es sein!