I played Airguitar and the place shook over

Seit zwei Tagen in Dauerrotation: Das Debut der Towers of London, gar nicht anspruchvoller Arschtreter-Rock, der sich dafür aber bei den richtigen Vorbildern bedient. Bei Turbonegro nämlich und den Sex-Pistols. Dazu klauen sie Hooks von Oasis und den Dandy Warhols, klingen auch mal nach Iron Maiden. Nicht ganz so clever wie Wolfmother, die sich lediglich bei Led Zeppelin, dafür aber besser, bedienen. Macht aber gar nix, für eine Woche meine Lieblingsplatte, danach der lange Weg ins Universum der vergessenen Platten...

Danke Nico für den Link zum Stream des kompletten Albums per Flash!