Danke!

Gepostet vor 10 Jahren, 2 Monaten in Misc Share: Twitter Facebook Mail

Am liebsten würde ich jedem einzelnen von Euch persönlich die Hand schütteln, um den Hals fallen, Fünf geben, "Yes!" sagen. Danke! An alle, die bei einem Konzert-Lesungs-Bastard teilnehmen wollen (den Gedanken werden wir festhalten, konkrete Pläne gibt es bisher nicht). An alle die bisher gespendet haben, ein riesen fettes dickes Dankeschön, ich melde mich nochmal persönlich bei Euch. Bisher sind sensationelle 350 Euro zusammengekommen, das ist absolut überwältigend. Sollte tatsächlich der Fall eintreten und es gibt einen Überschuß, werde ich mir noch ein schickes neues Macbook kaufen diesen an eine Wohltätigkeitsorganisation spenden.

Die (von Udo Vetter's Kollegen Sascha Kremer modifizierte) Unterlassungserklärung ist unterschrieben und auf dem Weg zur Kanzlei, für die Zahlung habe ich heute morgen telefonisch eine Ratenzahlung vereinbart. Rein juristisch ist also, sofern die Kanzlei die modifizierte Erklärung akzeptiert, alles geklärt.

Deshalb jetzt mal Butter bei die Fisch: ich wusste zwar nicht ausdrücklich von der Illegalität der Tracks in den MP3-Dumps, aber Zwei und Zwei kann ich addieren. Die Tracks, die abgemahnt wurden, spielen kommerziell keine Rolle. Es ist kein Shakira oder Anastatia-Blödsinn, sondern gute, ehrliche Songs, die meisten der abgemahnten stammen zudem aus einer fernen Vergangenheit (Thomas Dolby - I scare myself... Kennt Thomas Dolby noch jemand, außer Nilz?).

Für solche Tracks 800 Euro zahlen zu müssen, weil die Rechte in irgendwelchen Konzernetagen verrotten, ist ein schlechter Witz. Hätte ich diesen Song nicht online gefunden, hätte ich ihn wohl nie wieder gehört. Aber wenn man ihn aufstöbert und Leuten vorstellt, bekommt man eine volle Breitseite abmahngeiler Anwälte vor den Latz. Der einzige Track, bei dem ich den Schaden einsehen würde, war einer vom kürzlich erschienenen Album der Band Zero7, deren erste Single grandios gefloppt ist, die also ein wenig PR gut gebrauchen könnten.

Übrigens handelte der abmahnende Anwalt wohl nicht im ausdrücklichen Auftrag der Musikindustrie. Die Labels wissen wahrscheinlich in den allermeisten Fällen gar nicht, was da in ihrem Namen veranstaltet wird. Die Labels haben Pauschalverträge mit Kanzleien, welche wiederum Gesellschaften wie die proMedia GmbH betreiben, die gezielt im Web nach Urheberrechtsverstößen fahnden. Solche Seilschaften und Bürokratie müssen zwangsläufig mit Anarchistentum und Freiheitsglaube im Web kollidieren, so eben auch hier.

Die Anwälte sehen sich natürlich auf der "guten" Seite, der Seite des Rechts und schon Robert DeNiro wusste: "Niemand steht über dem Gesetz". So auch ich nicht. Deshalb erkenne ich die Abmahnung auch als das an, was sie ist: 4 Seiten rechtlich korrekter Wischiwaschi um ein poröses Gesetz, dass sich an veralteten Strukturen orientiert. Tut mir leid Jungs, ich bin schon weiter.

(Die vielen anderen Aspekte dieser Sache beleuchtet Johnny in seinem Brief und Batz in seinem Beitrag zur GEMA)

Tags: none

werirdo

Best Supporting Weirdo

„Supporting weirdos come in all shapes and sizes.“ (via MeFi) The fine actors featured in this mashup made choices that…

fllllllll

Reviews: We are the Flesh, Night of the living Deb, Kingsglaive: Final Fantasy XV

Die Filme des siebten Tages auf dem Fantasy Filmfest, von gut nach schlecht. We are the Flesh, 2016 - ★★★½…

1472012692_b511

Leaked Ghost in the Shell-Pics

Auf japanischen Seiten sind Bilder der Cast von Ghost in the Shell aufgetaucht, inklusive erstem Bild von Beat Takeshi als…

truman

Truman Capote for sale

Die Asche von Truman Capote wird versteigert, Startpreis grade mal 2000 Dollar. In cold blood, pretty much. Truman Capote is…

glaaaa

Social Media Temporary-Tattoos

Nettes Konzept von John Yuyi, das von den aus dilettantischer Beleuchtung resultierenden Glänzern auf den temporären Tattoos weitgehend zerstört wird.…

club

Crypto-Techno

Ein polnischer Wissenschaftler hat eine Methode entwickelt, um über den Pitch geheime Botschaften in Techno-Tracks zu verstecken. Vom Discover Mag:…

588104343_1280

DJ Shadow ft. Run The Jewels - Nobody Speak

Knaller-Clip voller sich aufs Maul hauender Politiker zum großartigen Nobody Speak von DJ Shadow und den Jewels.

Bildschirmfoto 2016-08-25 um 12.27.33

Cult Generator

Netter Kult-Generator von Matt Hew. Das Teil ist recht simpel mit Twine zusammengehackt. Trotzdem lustig. Die Schwarzwurm-Anbeter aus Berlin sind…

ffffffff

Reviews: War on Everyone, Follow, Desierto, Another Evil

Die Filme des siebten Tages auf dem Fantasy Filmfest, von gut nach schlecht. (Vorher: Tag 1, Tag 2, Tag 3,…

acid

Big Mac auf Acid

„What Happens If You Pour Sulfuric Acid On A McDonald's Big Mac?“: It looks like a McDonalds Big Mac. Today…

Science: Kiffen macht faul

Science: Kiffen macht faul

Wissenschaftler haben in einem Experiment festgestellt, dass kiffen faul macht. Krass welterschütternde News, ich weiß. Dazu haben sie Ratten auf…