Die "X-Men" sind nicht mutiert!

Trotz der nach wie vor überragenden Qualitäten der "X-Men"-Filme werden die Geschichten ja inzwischen doch schon irgendwie ein bisschen langweilig, und daher werde ich nur drei kurze Stichpunkte zum dritten Teil absalben, der mir allerdings dennoch wieder sehr gut gefallen hat:

- Der Regisseurswechsel hatte zum Glück keine negativen Auswirkungen!
- Einige sehr wichtige Charaktere sterben bzw. verlieren ihre Mutanten-Fähigkeiten!
- Es gibt richtig was auf die Action-Ohren!

Und noch meine Lieblingsszene: Magneto räumt mal so eben lässig einen gepanzerten Autokorso vom Highway und zerdrückt dabei zwei Autos samt Insassen wie ein Stück Papier, das man zusammenknüllt und dann wegwirft.

Und noch eine Frage an die Comic-Freaks (wahrscheinlich ziemlich peinlich, und ich gebe auch gleich zu: ich bin da ein absolut Unwissender): Gibt es eine Verbindung zu den "Fantastic Four" hinsichtlich des Feuerheinis "Pyro", der in "X-Men 3" Magnetos Handlanger ist?