Euroweb reloaded IV

Denn obwohl ich kein intimer Kenner der "Blogosphäre" und ihrer Mechanismen bin, gehe ich immer noch davon aus, dass mit ihr eine wertvolle Dimension interaktiver bürgerlicher Öffentlichkeit hinzugekommen ist, die den kritischen Geist der Zivilgesellschaft, ihren Mut und ihrer Sensibilität zusätzlichen Ausdruck gibt. Dieses Medium hat Vorteile, und es hat Nachteile gegenüber den anderen etablierteren Formen bürgerlicher Öffentlichkeit. Ich glaube nicht, dass es andere, wie z.B. die Presse, ersetzen wird. Letztendlich werden diese Medien gemeinsam jener Stimme Gehör verschaffen, von der Heinrich Heine oben spricht.

Da gäb es noch mehr Dreck aufzuwühlen, aber man weiß irgendwann gar nicht mehr, wo man anfangen sollte.

Euroweb reloaded Timeline:
Wenn die Butterbrote den Souverän satt gemacht haben (21.4.2006)
"Insbesondere bevorzugen wir Bewerber von Euroweb" (18.4.2006)
PROXImedia - wiederholt sich Geschichte? Nun manchmal vielleicht schon (16.4.2006)
"Ich sah keinen Grund für Mißtrauen und unterschrieb." (15.4.2006)
Euroweb - eine Spurensuche (15.4.2006)