Musik-Video Dump #01: My ultimate most loved Songs from the Eightees (with Videos) oder: The Supertimes of the Space Age Love Songs

Gepostet vor 11 Jahren, 4 Monaten in #Misc #Music #80s #Musicvideos

Share: Twitter Facebook Mail

10. XTC - Making Plans for Nigel

XTC kannte ich in den Achtzigern ja noch gar nicht, ich hab die ja erst vor so 4 Jahren entdeckt. Pumpkinhead war leider nicht da, dafür aber Nigel.

9. Madness - It must be Love

Einer der Songs, die mich am meisten mit den Achtzigern verbinden. Ich weiß noch genau, wie ich die Maxi von dem Teil damals mit meinem Radio-Kassettenrecorder (was für ein Wort!) aufgenommen habe, mit 8 oder so.

8. Men without Hats - Pop goes the World

Ein infantiler, ganz großer Popsong für Kiddies. Diese Hookline! Safety Dance wäre zu billig gewesen.

7. Dead or Alive - You spin me Round like a Record

Das muss natürlich dabei sein, ich kanns zwar nicht mehr hören, aber damals war es ein echter Dauerburner, den ich auf der Loveparade 98? 97? wiederentdeckte. Weil Westbam das Teil damals an der Siegessäule mal wieder aufgelegt hat. Und Techno entdeckte mit Retro seine Kraftwerkwurzeln.

6. Style Council - Shout to the Top

Uplifting Superpop vom Meister Paul Weller. Nie war Pop davor und danach so unterhaltsam und gleichzeitig so politisch wie bei Style Council.

5. Journey - Don't stop believing

Ja, ich hatte meine Hair-Metal-Phase. Dieses Stück ist wohl eins der Besten seiner Art. Ich sage nur: dieses Intro! Ja, ich hatte meine Hair-Metal-Phase, aber eine Band habe ich nie, nie, nie gemocht: Bon Jovi. Dafür: Helloween. Shame on me!

4. Thomas Dolby - She blinded me with Science

Ich hatte einen Sampler von Ronny's Popshow, da war das drauf, und es faszinierte mich von Anfang an. Ganz großer und sehr stranger Song.

3. The Jam - Town called Malice

Einer meiner absoluten All-Time-Favourites mit einer so catchigen Hook, es ist unfassbar. Paul Weller at his best.

2. Flock of Seagulls - Space Age Love Song

Ich mag diesen New-Romantic-Scheiß einfach, diese Gitarren, die wie Strings funktionieren. Super. Übrigens perfekt zum Joggen.

1. Sigue Sigue Sputnik - Love Missile F1-11

Natürlich, war klar. Ich hatte die LP mit der berüchtigten Werbung fürs Tempo-Magazin. Ich habe sie geliebt, diese Neon-Punks. Und diese Frisuren! Herrlich!

Ich denke, das werde ich öfter machen. Ein Musik-Video-Dump. Denn es fehlen so viele. The Cars, Depeche Mode, Frankie goes to Hollywood, Talk Talk, Duran Duran, Prince, ABC...

Inspired by Nilz, somehow.

Total Eclipse of the Heart during Total Eclipse of the Sun

Frau Bonnie Tyler wird ihren ultimativen Cheese-Hit Total Eclipse of the Heart auf einem Kreuzfahrtschiff während der Total Eclipse of…

Musicvideos: Death From Above, 5K HD, Protomartyr, Wolf Alice, Kettkar, Together Pangea, Kalipo, Guantanamo Baywatch, Shabazz Palaces

Beyond Cyberpunk Hypercard-Archive

HyperCard war eine frühe Version (vor HTML) der Hypertext-Programmierung auf dem Mac. Die Software war damals relativ weit verbreitet, wurde…

Musicvideos: Sløtface, Tigercub, Mogwai, Bonnie Prince Billy, Wand, The Shins, Cold War Kids, Father John Misty, Plastic Pinks, JD McPherson

Musicvideos: Bonaparte, Tricky, Otoboke Beaver, DJ Dodgers Stadium, Waxahatchee, Wolf Alice, Man Forever, White Reaper, Lilly Hiatt

Augmented Reality-Take on me

Augmented Reality-Version vom Aha-Video. Das schöne daran: Man kann in die Comic-Welt rüberlatschen, wie in 'nem Mirror, wie im Original-Clip.…

Musicvideos: EMA, Body Count, DJ Shadow, Wolf Parade, Mount Kimbie, Poppy, Dogs in Ecstasy, Denitia, Les Big Byrd, Great Grandpa, Valerie June, Patience

Musicvideos: Blanck Mass, The Horrors, Nine Inch Nails, Danny Brown, Run the Jewels, Childhood

Musicvideos: Alan Vega, Nine Inch Nails, Arcade Fire, Algiers, alt-J, Alvvays, Torres, Feist

Musicvideos: The Gaslamp Killer, Sheer Mag, Ghostpoet, Arcade Fire, Postiljonen, British Sea Power, Japanese Breakfast, Tyler The Creator, Gewalt, Jean Poly

Musicvideos: The Hamilton Mixtape, Jamiroquai, The National, The xx, Cymbals Eat Guitars, Washed Out, NxWorries, Kassa Overall, Kiefer, All We Are, Sløtface, Lea Porcelain