Neues vom Rudel

05.04.2006 Misc #Blogs #Legal

Share: Twitter Facebook Mail

Euroweb wollte dem Handwerker Geisler verbieten, sich per Mail kritisch zum Unternehmen zu äußern und sind damit jetzt kräftig auf die Schnauze gefallen:

"'Zur Demokratie gehört ein Diskurs unter den Menschen"', erklärte der Richter. Die in der Mail enthaltenen Formulierungen wie 'Abzocke' oder 'über den Tisch ziehen' sah er nicht als unwahre Tatsachenbehauptungen, sondern als Unmutsäußerungen, die von dem Grundrecht auf Meinungsfreiheit gedeckt sind. Allerdings mahnte er den Handwerker Geisler, vorsichtig bei dem zu sein, was er verbreite: 'Es ist immer schwierig, eine Abgrenzung zu treffen.'"

Auch zu Transparency International gibt es einen neuen Beitrag von Don Dahlmann, der zeigt, dass der Verein nicht wirklich böse ist, sondern nur sehr, sehr ungeschickt im Umgang mit neuen Medien.