Free Culture

Gepostet vor 11 Jahren, 5 Monaten in #Misc #Copyright #Internet

Share: Twitter Facebook Mail

Weltweit sahen viele ein neues Zeitalter gekommen, in dem Informationen grenzenlos und kostengünstig allen zur Verfügung stehen werden. Sie hatten die Rechnung ohne die Rechteinhaber gemacht. Denn Firmen wie Disney, Time Warner oder Bertelsmann begriffen und begreifen diese Veränderungen in erster Linie als Bedrohung.

Das ist nachvollziehbar, bedeuten sie doch eine geringere Kontrolle über den "content", die Inhalte, mit denen sie ihre Geschäfte machen. Noch dazu geben die neuen Technologien Konkurrenten ungeahnte Gelegenheiten, in einen Markt einzudringen, den sich bisher etablierte Konzerne aufgeteilt haben. Der Erfolg der umstrittenen Peer-to-peer-Tauschbörsen zum Musikvertrieb ist dafür das beste Beispiel.

Lessig befürwortet grundsätzlich Urheberschutz und Patente. Und er macht nicht den Fehler, die Strategien der Unternehmen moralisierend zu verurteilen. Es sei nachvollziehbar, dass Firmen, die ihr bisheriges Geschäftsmodell durch technologische Entwicklungen bedroht sehen, Druck auf Regierungen ausüben, damit sie sie schützen. Nur sei es eben auch die Pflicht der Volksvertreter, dafür zu sorgen, dass dieser Schutz kein Korsett für die Fortentwicklung einer vielfältigen Kultur werde.

Genau das sei jedoch dann der Fall, wenn versucht werde, durch überstürzt beschlossene Gesetze die Interessen etablierter Unternehmen abzusichern, ohne dabei im Blick zu behalten, welche Chancen zur Innovation damit verhindert werden. Aktuelle Regelungen zum Urheber- und Patentschutz, die -- konträr zu vielen Rechtstraditionen -- Immaterialgüter durch das Recht in quasi-materiale verwandeln, zeigen, dass die Rechteinhaber derzeit weit mehr Erfolg haben als ihre Gegner, egal ob in den Vereinigten Staaten oder in der Europäischen Union. Und das, obwohl - wie bei der Klage der Causbys - der gesunde Menschenverstand revoltieren müsste angesichts vieler dieser Gesetze.

Mehr bei der Netzzeitung.

Pommesgabel™ 🤘

[update 23.6.2017] Gene Simmons Abandons Hand Gesture Trademark Application: „Mr. Simmons has apparently reconsidered whether he might have valid trademark…

Podcasts: Preußlers Kleine Hexe und der Triggerknüppel, die Stärken der Introvertierten und schöne, neue Verschwörungswelten

Mit am erstaunlichsten fand ich nach der Wahl von Trump die Reaktionen bei Teilen der Linken auf die Kritik an…

Landgericht Hamburg illegalisiert Links

LOL Hamburg Du Otto: LG Hamburg verschärft Linkhaftung: „In seinem nunmehr vorliegenden, sehr ausführlich begründeten Beschluss (Az. 310 O 402/16)…

Youtube einigt sich mit GEMA

Youtube hat sich mit der GEMA geeinigt, die automatischen Geosperren von Musikvideos soll ab nun der Vergangenheit angehören. Sperrtafeln R.I.P.…

TED-Talk about Remix made from remixing 15 TED talks about Remix

Von U_____P: „A TED talk assembled by remixing and appropriating 15 TED talks about remixing and appropriating.“

MP3-Market in Santiago de Chile

Netter Schnappschuss auf FB von ’nem chilenischen MP3-Markt in Santiago, wo sie Mucke auf USB-Sticks verkaufen. Erinnert mich sehr an…

GTA V hat mehr Websites als Nord-Korea

Während eines Hickups in der Firewall war einer der nordkoreanischen Domain Name Server frei zugänglich und der wurde natürlich sofort…

DMCAs Sky

Vor ein paar Tagen machte das Mashup-Game No Marios Sky die Runde und prompt verschickte Nintendo hunderte DMCA-Takedowns an Indiegame-Publisher,…

Leistungsschutzrecht vs Text-Zusammenfassung per Machine Learning

Oettinger so Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene nao! Google so lol: Text summarization with TensorFlow. Die Ergebnisse von Googles Maschinen-Snippets sind nett,…

Abmahnbeantworter

Hübscher Service des CCC und des Fördervereins Freie Netzwerke, der Antwortschreiben auf ungerechtfertigte Forderungen der Abmahn-Industrie generiert. Sie haben eine…

Happy 20th, MP3-Piracy!

Gestern war der 20ste Jahrestag des ersten „illegalen“ MP3-Rips, die Compress 'Da Audio-Release-Group hatte damals die erste MP3-Sammlung per FTP-Server…