Sonntagslesung

Mediales Multitasking, Die Erben der 36 Kammern der Shaolin anschauen, dabei lesen und nebenbei schreiben. ADS? Vermutlich. Hier die Liste:

1. Der aktuelle Rolling Stone mit Neil Diamond als Album des Monats, was genauso langweilig wie klar ist, dafür aber mit Fehlfarben Special in der Mitte. Kann man ja rausnehmen.

2. Der dritte und letzte Band von Marvels exzellent gezeichneter Graphic-Novel "Secret War".

3. Simon Becketts "Die Chemie des Todes" habe ich wegen der Einleitung gekauft, wird aber glaube ich im Mittelteil weniger furios. Mal sehen lesen.

4. DC Comics "Superman vs. Flash", Kindheit revisited

5. Yoko One gibt "Erinnerungen an John Lennon" heraus, in dem Jerry Lee Lewis schreibt: "Als nächstes weiß ich nur noch, dass John vor mir auf den Knien lag und meine Stiefel küßte. Als er wieder aufstand, sagte er: 'Danke, Killer, dass Du mir beigebracht hast, wie man rockt und wie man rollt.'"

6. "Der Freund" Nr. 6, auch mit was von Modeste.

7. Bret Easton Ellis' "American Psycho" hab ich bisher noch nicht gelesen und ich weiß, dass ich nichts weiß.

8. Alan Moore, David Lloyd "V for Vendetta", schnell lesen, dieses Comic aller Comics, bevor der Film kommt.

9. Arno Geiger - "Es geht uns gut", fängt mir zu kompliziert an, wird dann aber besser.

10. Houellebecq - "Plattform". Substantive von der ersten Seite: Tod, Sack, Pimmel, Möse, Urlaub, Möbel, Staub. Gutes Buch.

10 Items, schöne runde Liste.