Riff Raff

Gepostet vor 11 Jahren, 5 Monaten in #Misc #Drugs

Share: Twitter Facebook Mail

Ich habe am Wochenende die Riff-Raff-Night verpasst. Heute morgen erst habe ich das bemerkt, als ich auf dem Weg zum Zug am Plakat vorbeiging, das von Narrensitzungen, Frühschoppen und Riffraffnächten erzählte. Dieses Fest ist eine Institution in unserem 3265 Seelen zählenden Kaff. Wolfskehlen liegt genau hier: zieht man eine gerade Linie von Wiesbaden nach Frankfurt, von Frankfurt nach Mannheim und von Mannheim zurück nach nach Wiesbaden, und konstruiert man von diesem sich ergebenden Dreieck den Mittelpunkt, dort genau liegt Wolfskehlen. Mein Heimatort, an dem ich all die schlimmen und guten Dinge erlebt habe, die zusammengenommen meine Vergangenheit und Persönlichkeit ergeben.

Auf der Riffraffnight hat mir H. das Herz gebrochen. Ich war ja auch zu bescheuert und sie viel zu schön für mich, wie konnte ich da nur glauben, dass. Aber als ich H. dann mit J. sah, wie sie auf ihm hockte und die Zunge in den Hals schob, da hakte ich sie ab. Deshalb lächerlich: als H. dann um 8 Uhr morgens bei mir klingelte, weil H. nicht wußte wohin, oder wie sie nach Hause kommen sollte, und ich sie auch noch reinließ mit meinem Kater und H. mir erzählt, da sei nichts gewesen (ehrlich!), und ich glaube ihr das, weil ich ihr glauben will, weil ich auf meine blöde, naive Art einfach verschossen bin in diese blauen Augen und diese blonden Haare. Besser hätte ich Dich schon an jenem morgen nach Hause geschickt, so wie ich es Jahre später tatsächlich tat, weil ein Teil von mir immer wusste, wie Du mir damals ins Gesicht gelogen hast, um nach Hause gefahren zu werden. H.

Auf der Riffraffnight habe ich mir jede Narbe zugezogen, die in meinem Gesicht prangt. Diese eine von dieser dämlichen Prügelei mit Zimmi, der unbedingt Heroin ausprobieren wollte und der mir eine reingehauen hat, als ich ihm die Spritze abnahm und wegschleuderte. Er hat sich später natürlich dafür entschuldigt und wir haben uns gemeinsam an diesem Abend ins Nirvana gesoffen, ins tiefe, schwarze Nirvana, mit Wodka Red Bull in der Hand und Speed in der Blutbahn, und so kann man trinken, ich sag Euch, Ihr würdet's nicht glauben!

Eine andere Narbe stammt von diesem unseligen Mißverständniss, als ein leeres und mir aus der Hand geglittenes Bierglas die Türsteher dazu verleitete, anzunehmen, ich wolle randalieren. Nichts liegt mir ferner als das. ich bin, was man einen friedlichen Trinker nennt, ich raste nicht aus, schlafe nur irgendwann ein. Daher sind die folgenden Ereignisse für mich auch zutiefst surreal: zwei Türsteher packen mich am Kragen, als ich mich wehre, denn - Hey verflucht, ihr wollt MICH von HIER rausschleifen? - da gab es zuerst eine Kopfnuss, dann sperrten diese Wichser die Tür von außen ab. Dann wurde ich von circa 4 Mann zusammengetreten, danach nichts mehr. Als ich wieder zu mir kam, lag ich in den Armen einer Klassenkameradin, die Polizei nahm gerade die Personalien der Tretwichser auf und ein Notarzt tupfte an meiner Augenbraue herum. Dass ich morgens noch von der Klinik nach Hause trampen musste, macht diese Geschichte einfach nur legendär, die Narbe thront bis heute über meinem linken Auge und läßt mich wie das coole, verwegene Arschloch aussehen, dass ich tatsächlich bin, hihi.

Die dritte und imposanteste Narbe zog ich mir zu, als ich betrunken und nach Hause wankend kopfüber über eine Parkbank fiel und der Asphalt die Haut an meiner rechten Augenbraue aufplatzen ließ. Blutüberströmt fiel ich ins Bett und am nächsten Morgen war das Ergebniss eine blutgetränkte Matratze und eine für eine saubere Naht schon viel zu sehr vergrindete Wunde am rechten Auge, die dann einfach von selbst verheilen mußte. Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich in der folgenden Woche bei allen drei Narbenanlässen nicht gerade ein toller Anblick war, die Blicke die ich auf der Straße oder im Job erntete, waren die, die ich auch selbst Leuten zuwerfe, die offensichtliche Schlägerei-Unfallfolgen mit sich herumtragen.

Auf der Riffraffnight habe ich auch tatsächlich mal 100 Mark damit verdient, keine Platten aufzulegen, so wie es ursprünglich ausgemacht war. Technoscheiß, sagte der Typ, wollen wir hier nicht. Ich fasste das als Kompliment auf. Da, trink was. Was ich dann auch tat und an diesem Abend die kompletten hundert Mark versoff, natürlich nicht alleine: ich gab so ziemlich jedem, der es wollte, ein Bier oder ein Wodka-Lemon aus. Das war lustig und an diesem Abend holte ich mir keine Narbe. Dafür musste ich aber rotzbesoffen mit meiner Plattenkiste nach Hause torkeln, was nicht einfach ist, gar nicht einfach.

Auf der Riffraffnight bin ich auch schonmal morgens um 4.37 Uhr aufgewacht, neben der Kloschüssel, mein T-Shirt bedeckt mit roten Kotzflecken, und ich roch gar nicht gut, und der Boden sah aus wie Sau und meine Hose auch und ich fühlte mich genauso wie sich das liest und so musste ich dann nach Hause laufen. DAS war kein schöner Abend.

Ach, eigentlich bin ich ganz froh, dass ich nicht da war.

Psilocybin synthesized for first time

Die haben nur 60 Jahre nach Hofmann endlich Psilocybin (das Magic in Magic Mushrooms) synthetisiert, die Trips können ab jetzt…

Kokain-Krümelmonster

Then this happened: Cookie Monster Was Stuffed With Cocaine. A Florida Keys man is facing a pair of felony narcotics…

Infinite Jest Hashpipe

Wie Mira Gonzalez mal eine Pfeife aus David Foster Wallace Infinite Jest bastelte. Und wahrscheinlich passt der Weezer-Song nirgends hervorragender,…

How to Control Your Dreams With Lucid Dreaming

„Want to fly? Hang out with Beyoncé? Have sex with Ryan Gosling? Here's how to manifest your fantasies with lucid…

Breakfast Wake'n'Bake Bong

The Breakfast Bong, für 90 Dollar nochma direkt zum Frühstück wegballern. Hm. Ach naja. Obwohl. Hm. (via Ronny) Is it…

Social Media based Substance Use Detection

Shit, they got me. (I think they follow me on Twitter, too. Damn. [Not really.]) Table 6 is hilarious: In…

Brieftaube mit XTC-Rucksack

In Kuwait haben sie eine Brieftaube mit einem Mini-Rucksack abgefangen, in dem das Tier 178 XTC-Pillen aus dem Irak einschmuggeln…

Under the Influence - How Glam Rock Got Us From David Bowie to Lil Uzi Vert

„After Woodstock and before Punk, Glam Rock reimagined the Rock ’n Roll experience as outlandish fantasy. By becoming objects of…

Smoke more Dope!

Kleine Dosen von Tetrahydrocannabinol aka THC aka der psychoaktive Anteil von Cannabis kehren anscheinend bei älteren Mäuse-Hirnen den Alterungsprozess um…

How to Hallucinate Without Drugs

Good to know: „Can you hallucinate without drugs? Allison tries out three techniques for achieving an altered state.“ Sounds fun,…

Tauben bauen Vogelnest aus Heroin-Spritzen

Superintendent Michelle Davey hat in Vancouver ein Taubennest aus Heroin-Spritzen gefunden: „As Vancouver grapples with the opioid crisis, a local…