Hundehaufen und Schuhsohlen

04.02.2006 Misc #Storys

Share: Twitter Facebook Mail

Man kann in genau 4 Arten in Hundescheiße treten:

1. Man bemerkt den Fehltritt im allerletzten Moment und verharrt mit über dem Haufen schwebendem Schuh genau 2 Sekunden lang, bevor der Gleichgewichtssinn die Sohle leicht über die Haufenoberflache schrammen läßt. Das ist die vorteilhafteste Version.

2. Man touchiert den Haufen mit der Sohle, so dass ein minimaler Streifen rechts oder links am Schuh und natürlich an der Sohle kleben bleibt. Unangenehm, aber leicht sauberzumachen.

3. Man tritt links oder rechts seitlich in den Hundehaufen, die Scheiße quillt (links oder rechts seitlich) nach oben und hängt in Folge sogar am Leder/Stoff/Plastik der Schuhseite. Sehr unangenehm und auch nicht wirklich leicht sauberzumachen.

4. Man latscht volle Kanne in den Haufen, Hoschi. Trifft genau die Mitte, die Kacke quillt rechts UND links seitlich hoch, klebt an Leder/Stoff/Plastik der Schuhseite. Und die Rillen der Sohle... Man kauft sich in diesem Falle besser ein paar neue Schuhe.

Und nun ratet mal, welche Version ich eben gerade ausprobiert hab.