Statues will start crying

Beim Betrachten des neuen Franz Ferdinand Videos zu Walk Away fiel mir so auf, wie wenige Musikvideos noch wirklich Geschichten erzählen, in der Tradition natürlich von Michael Jacksons „Thriller“.
Musikvideos bestehen ja heuer vorwiegend aus mehr oder wenig guten Bühnenaufbauten vor denen dann mehr oder weniger gut aussehende Frauen rumtanzen ODER aus goldkettenbehängten Afroamerikanern, die dem Rest der Gesellschaft mal so richtig zeigen wollen, wie dicke sie's auf'm Konto haben ODER aus mehr oder weniger guten Kamerafahrten mit mehr oder weniger originellen Specialeffects. Da lob ich mir doch dieses oldschoolige, mit schauspielernden Bandmitgliedern besetzte Teil.

Von den Popnutten gerrrratzt.