Unten in Albion...

Gepostet vor 11 Jahren, 9 Monaten in #Music #Album #Review

Share: Twitter Facebook Mail

Baby Shambles „Down in Albion“ also.

Im Zusammenhang wird man allerorten von der angeblichen Skizzenhaftigkeit der Songs lesen und hören. Alles Bullshit. Die Songs sind bemerkenswert auf den Punkt. Natürlich gehört eine gewisse Unschärfe, Zerfahrenheit zum Charakter Pete Dohertys Songwriting, Skizzen sind das allerdings nicht. Und ganz nebenbei stellt Babyshambles Debut ganz klar, wer das musikalische Genie hinter den Libertines war. The Drugs do work, Carl.

Das Album startet mit „Le Belle et le Bette“ mit einem Song wie er zauberhafter nicht sein könnte. Kate Moss haucht „Is she more beautiful than me?“ Was ja eine Frage ist, die man als Mann keinesfalls beantworten darf und so stellt sich Pete Doherty nur die - bei einem Kaliber wie Kate Moss natürlich rein rhetorische - Frage „Is she more beautiful than she?“ Sauber. Darauf folgt der Mitgrölsong diesen Herbstes. „Fuck Forever“ stellt die Frage, warum „everything the fucking same“ ist, obwohl es dazu nicht bestimmt ist. Torries, Labour is the same. Fuck Forever. Da könnte auch etwas von großer Koalition stehen. Würde genauso stimmen. Fuck Forever.

Dann mündet das Album in eine Melange aus wundervollen Songs die zeitweise auseinanderdriften, um an haushohen Gitarrenwänden wieder als Rock dazustehen. Speak! But don't talk about it! Der Geist der Libertines tropft da natürlich aus allen Ecken und Enden, macht aber gar nix. Natürlich nicht. Man ist ja nur gespannt, was Carl Barat mit seiner neuen Band so treiben wird. Ganz so sensationell wird das mit Sicherheit nicht.

Wowcast 93: Game of Thrones S07E05 – Eastwatch

Im 93. Werewolves on Wheels Podcast besprechen René und Sascha (@reeft, Facebook) die neue Folge von Game of Thrones namens…

Wowcast 92: Game of Thrones S07E04 – The Spoils of War

Im 92. Werewolves on Wheels Podcast besprechen René und Sascha (@reeft, Facebook) die neue phänomenale Folge von Game of Thrones…

Wowcast 91: Game of Thrones S07E03 – The Queen's Justice

Im 91. Werewolves on Wheels Podcast besprechen René und Sascha (@reeft, Facebook) die neue Folge von Game of Thrones namens…

Wowcast 90: Game of Thrones S07E02 – Stormborn

Im 90. Werewolves on Wheels Podcast besprechen René und Sascha (@reeft, Facebook) die neue Folge von Game of Thrones namens…

LPsLPsLPs: Zuckergras und Regenbogen-Pop, dazu die Gummibärchen-Salatbeilage und ein bisschen Limo

Großartiger JingleJangle-AltFolk: Some Twist by Michael Nau Some Twist by Michael Nau „This albums sounds like the taste of sun…

Wowcast 89: Game of Thrones S07E01 – Dragonstone

Valar Morghulis, liebe Hörer. Sascha (@reeft, Facebook) und René reden in der neuen Werewolves on Wheels Ausgabe über die größte…

Wowcast 88: 40 aus 2017

2017 ist jetzt schon zur Hälfte rum, Zeit einen Blick zurück auf das bisherige Serienjahr zu werfen. Da die Werewolves…

LPsLPsLPs: Beats, Souls and Rhymes

Ich kaufe mir ab und zu auch HipHop-Platten oder Jazz-artiges oder Soul, nur passiert das eher selten und deshalb stelle…

LPsLPsLPs: Rainbow Soundwaves along the Gravestones

Neu im Plattenschrank, so ungefähr Abteilung Schwarztragendes aber bisschen fluffig auch. Anspieltipps: Der The Void-Soundtrack, der Postpunk-Shoegoaze von See Through…

LPsLPsLPs: Die elektrischen Signale für das Brain-Zapping entstehen zwischen den Rillen und dem Tonabnehmer

„When Moiré decided to call his second album No Future, he wasn’t trying to make a political statement so much…

LPsLPsLPs: Flat Worms have Cigarettes after Sex

’Ne ganze Reihe neuer Alben (nicht nur) für die Zugfahrt nach Frankfurt morgen gekauft: Ganz oben auf der Liste natürlich…