Morgens, halb Zehn in Frankfurt

Gepostet vor 11 Jahren, 10 Monaten in #Misc none

Share: Twitter Facebook Mail

Neulich morgens, halb Zehn in Frankfurt, Hauptbahnhof. Straßenbahn Linie 11 Richtung Osthafen.

Die Straßenbahn ist so voll, dass ich - bepackt mit einem Schlafsack, einer Tasche mit Powerbook, Obstsalat, Ausgabe 6 der FAZ-Comic-Bibliothek, dem Rolling Stone, der Spex und dem Musikexpress - nicht wirklich große Lust habe, 20 Minuten lang in der - in Frankfurt grundsätzlich viel zu schnell fahrenden und deshalb enorm wackeligen - Straßenbahn zu fahren. Richtig schlecht sind ja, mal so nebenbei bemerkt, diese seitlich ausklappbaren Sitze. Da nämlich die Straßenbahn grundsätzlich zu schnell und deshalb die Brems- und Beschleunigungsvorgänge physikalische Kräfte von mindestens 2 Millionen G hervorrufen - und obengenannte Sitze aufgrund ihrer Eigenschaft der Ausklappbarkeit keine Armlehnen oder Ähnliches haben - aus all diesen Gründen kann man beim Sitzen auf diesen Sitzen ganz krass auf die Fresse fliegen! Aber das nur mal so nebenbei.

Die Straßenbahn ist also so voll, dass ich mir unbedingt einen Sitzplatz suchen muss. Der Blick fällt auf einen freien in der Nähe und zu spät bemerke ich die kahlrasierte und zahnlose Hartz IV Empfängerin, die meinen Richtungseinschlag schon lauthals mit einem gekrächztem "Jaaa! Setz' dich her!" begrüßt. Man ist ja frei von Ständedenken und setzt sich, aus allen oben erläuterten Gründen, und vor allem, weil außer diesem kein Platz frei ist. Den angebotenen Schluck aus dem Bier - es ist immer noch 9.45 Uhr morgens - lehne ich freundlich aber bestimmt ab mit der Begründung, Kaffee sei um diese Zeit doch eher mein Getränk und gleichzeitig versuche ich, Geruch und Gesprächaufdringung unauffällig zu ignorieren.

Zu diesem Zweck packe ich denn aus meiner Tasche den iPod, worauf hin die rustikal freundliche Dame fragt, ob ich sie denn neidisch machen wolle und was das denn wäre. Ich denke kurz, ich hätte ja auch mein Powerbook auspacken können , sage dann aber doch: "Das ist ein moderner Walkman, nur ohne Kassetten." - "Ächt? Des hab ich ja noch nie gesehen, sowas! Des geht so ganz ohne ...ähhh... Kass... zum reintun? Is ja geil, am liebsten würde ich dich jetz erwürgen und das Teil abnehmen" woraufhin ich anmerke, sie könne das ruhig versuchen, denn das würde sie nur einmal machen.
Später wird mir dann einfallen, dass sie das tatsächlich nur einmal machen würde, und ich dann tot und ipodlos wäre. Wobei ich nicht sicher bin, welcher der beiden Zustände nun schlimmer ist.

Sie fragt weiter ob das Teil denn teuer sei und ich sag "Ja. Ist es aber auch wert weißt Du." Daraufhin meint sie, für sowas kein Geld zu haben und sowieso zuviele Probleme, woraufhin ich Ihr entgegne, morgens schon ein Bierchen zu kippen könne vielleicht einer der Gründe Ihrer Misere sein, aber das will sie dann doch nicht hören und fragt stattdessen, ob da auch die Onkelz drauf wären und ich sag "Näää - die sind doch scheiße, die Onkelz" woraufhin sie "Du hast doch keine Ahnung!" und "Oder hast du Metallica?" kräht und dann leise "Ich hatte ja schon lange nicht mehr so'n Teil da im Ohr" sagt und meint wohl die Kopfhörerstöpsel.

Also krame ich "Seek and Destroy" vom "Kill 'em All"-Album raus und gebe Ihr einen der beiden Kopfhörerstöpsel. Das muss dann ein witziges Bild gewesen sein: eine zahnlose, kahlrasierte Hartz IV Empfängerin und ein junger, gutaussehender nicht mehr ganz junger, montagmorgenverschlonzter Mann headbangend morgens um zehn in der (viel zu schnell fahrenden...) Straßenbahn in Frankfurt. Denn die Bänker haben sehr verstört geschaut und das finde ich ja immer wieder gut. Wenn die Bänker nämlich verstört dreinschauen, dann hat man irgendwas richtig gemacht.

Zum Schluß gebe ich ihr noch den Tipp mit dem Bierweglassen und muss aussteigen. Meine Kopfhörerstöpsel hab ich aber trotz fehlendem Ständedenken sehr intensiv gereinigt.

Wowcast 94: Game of Thrones S07E06 - Beyond The Wall

Im 94. Werewolves on Wheels Podcast besprechen René und Sascha (@reeft, Facebook) die neue Folge von Game of Thrones namens…

Dialect Coach dissects Movie-Idiolects

Super-interesting clip by Wired: „Dialect coach Erik Singer [here's a Reddit-AMA regarding the clip below] takes a look at idiolects,…

Vintage Porn Posters

Ich hatte hier vor 6 Jahren schonmal ein paar sehr ausgiebige Galerien mit alten Porno-Postern verlinkt, aber natürlich sind die…

Da-DaDaDa-Dada-Da, Da-DaDaDa-Dada-Da, Antifa!

🤣😃😂: Dada-Dada-Da-Da-Da-Da, Dada-Dada-Da-Da-Da. Antifa! At one point Trump up and shouted “Antifa!” which would have been weird enough on its…

Cheeseburger sans Cheeseburger for 99p

@Arikuyo hat sich einen Cheeseburger ohne Brötchen, Käse, Fleisch, Senf, Gurken, Ketchup und ohne Zwiebeln bestellt, hat dann auch nur…

Holyge Bimbel – Storys vong Gott u s1 Crew

Der größte Fantasy-Roman der Welt in Internet-Bla von Shahak Shapira: Holyge Bimbel – Storys vong Gott u s1 Crew. Sure,…

Very Bad Bitcoin-Miners

Quartz war neulich in der größten Bitcoin-„Mine“ der Welt und hat von dort Fotos und Videos mitgebracht. Sind so ungefähr…

Robot Priests for Funerals

In Japan gibt es jetzt nicht nur automatisierte Friedhöfe und Beerdigungen für Roboter-Hunde, sondern demnächst auch buddhistische Robot-Priester für die…

Musicvideos: Foo Fighters, LCD Soundsystem, King Krule, METZ, Trentemøller, Clipping., Grizzly Bear, Luna, BØRNS, Foxygen, Oh Boland

Trump XTC

In Osnabrück haben sie 5000 Trump-XTCs beschlagnahmt, natürlich in orange-farbener Monokultur. Zum Vergleich (Bild unten): Die Obama-Pillen gab's in grün,…

Das Geile Neue Internet has a Website

Ich hab' mir in den letzten Wochen eine automatisierte Sammelstelle für Links und Videos rund um DasGeileNeueInternet gebastelt, hier der…