Anzeigentafeltypographie

Der Herr Endl, mit dem ich nachher noch ein Bier trinke, beschwert sich über die Lesbarkeit der neuen Anzeigentafel am Frankfurter Hauptbahnhof, ist aber selbst kein Typograph. Deshalb nehm' ich das Teil jetz mal auseinander hier:
Die Schriftstärke finde ich da gar nicht mal das größte Problem, sondern eher:

Also mir hätten die so eine Typogravieh in der Abschlußprüfung um die Ohren gehauen, da wird nicht einmal die Schriftlinie eingehalten. Man stelle sich mal einen solchen Tabellensatz in einer herkömmlichen (leider fällt mir hier kein besseres Wort, als dieses dämliche, von Werbern gern verwendete ein) Printproduktion Ihrer Wahl vor, da kriegt man doch Pickel!